Erdbeer-Eis mit Holunderblütensirup und Waffelhippe

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Erdbeer-Eis mit Holunderblütensirup und Waffelhippe
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
5,3 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h 45 min
Zubereitung
Kalorien:
1419
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien1.419 kcal(68 %)
Protein23 g(23 %)
Fett66 g(57 %)
Kohlenhydrate182 g(121 %)
zugesetzter Zucker143 g(572 %)
Ballaststoffe3,8 g(13 %)
Automatic
Vitamin A0,9 mg(113 %)
Vitamin D5 μg(25 %)
Vitamin E6,1 mg(51 %)
Vitamin K10,7 μg(18 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,7 mg(64 %)
Niacin6,4 mg(53 %)
Vitamin B₆0,2 mg(14 %)
Folsäure128 μg(43 %)
Pantothensäure2,7 mg(45 %)
Biotin37,6 μg(84 %)
Vitamin B₁₂2,5 μg(83 %)
Vitamin C35 mg(37 %)
Kalium739 mg(18 %)
Calcium216 mg(22 %)
Magnesium77 mg(26 %)
Eisen6 mg(40 %)
Jod18 μg(9 %)
Zink3 mg(38 %)
gesättigte Fettsäuren32,8 g
Harnsäure38 mg
Cholesterin687 mg
Zucker gesamt153 g
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
4
Für das Eis
500 g
200 ml
3
3
75 g
200 g
40 g
Für den Sirup
100 g
150 ml
Saft einer Zitronen
500 g
50 g
180 g
3
50 ml
150 g
1 TL
1
Vanilleschote ausgekratztes Mark
Butter für das Backblech
Mehl für das Backblech
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Für die Hippenschalen Marzipan, Zucker, Vanillemark, Eier und Milch verrühren. Mehl darüber sieben und nach und nach unterrühren. Teig durch ein feines Sieb streichen und 1 Stunde quellen lassen. Einen Esslöffel von der Masse abnehmen und mit dem Kakao vermengen. Backblech einfetten und mit Mehl bestäuben. Schablone aus Pappe mit einem Loch von ca. 10 cm Durchmesser auf dem Backblech legen und die helle Masse mit der Palette dünn und sehr gleichmäßig auf das Blech streichen, Schablone entfernen und weitere Teigkreis aufstreichen und mit der dunklen Masse den Kreis nachfahren. Im Backofen bei 190 Grad ca. 6 Minuten backen, bis das Gebäck leicht Farbe angenommen hat, den Teig dabei gut beobachten. Sofort mit der Palette vom Blech lösen. Hippenblätter noch warm nach Belieben formen und abkühlen lassen.
2.
Für den Sirup Zucker mit Wasser 2 Min. köcheln lassen. Zitronensaft und Holunderblüten dazufügen, kurz aufkochen, dann vom Herd ziehen und 2 Stunden ziehen lassen und abseihen.
3.
Für das Eis die Sahne mit den Holunderblütensirup erwärmen. In der Zwischenzeit die Eier, das Eigelb und den Zucker vermengen und über einem heißen Wasserbad schaumig aufschlagen. Die heiße Holunderblütensahne unter die Eiermasse rühren, bis die Masse etwas andickt (cremig wird)! Die Mischung in einer Eismaschine gefrieren lassen. (oder in eine flache Metallschale füllen, ins Gefriergerät stellen und in ca. 3 Std. gefrieren lassen, dabei allerdings jede 30 Min. kräftig durchrühren. )
4.
Zum Servieren die Erdbeeren vom Stielansatz befreien, waschen, trockentupfen, mit dem Zucker pürieren und unter die gefrorenen Eismasse geben.
5.
Kugeln abstechen und in Eisschalen mit Hippengebäck servieren.
Schlagwörter