Hummersalat

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Hummersalat
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,6 / 10
Schwierigkeit:
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Zubereitung:
50 min
Zubereitung

Zutaten

für
4
Zutaten
2
Hummer à 600 g
4 EL
4 EL
3 EL
heißes Wasser
1 EL
80 g
Quinoa (aus dem Reformhaus)
1
wallnussgroßes Stück Ingwer
Erdnussöl zum Frittieren
50 g
100 g
1 Bund
1 Prise
etwas Sojasauce
100 g
gemischte grüne Blattsalat
etwas frischer Kerbel
Limetten (abgeriebene Schale)
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
BlattsalatQuinoaZucchiniRapsölSchnittlauchHummer
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.

Die Hummer in kochendes Salzwasser geben und 5 Minuten ziehen lassen. Herausnehmen und abkühlen lassen. Schwanz und Scheren knacken. Die Köpfe halbieren, säubern und abspülen.

2.

Essig mit Rapsöl und Wasser verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Curry würzen. Hummerschwänze in Scheiben schneiden und auf Tellern anrichten. Mit etwas Curry-Vinaigrette beträufeln.

3.

Quinoa nach Packungsanweisung in Salzwasser garen. Abgießen, kalt abbrausen und abtropfen lassen. Ingwer schälen und in feine Streifen schneiden. Im heißen Erdnussöl frittieren. Auf Küchenpapier abtropfen lassen. Zucchini in sehr kleine Würfel schneiden. Mango etwas größer würfeln. Schnittlauch abbrausen, trockenschütteln und in feine Röllchen schneiden. Quinao mit der Hälfte der Ingwerstreifen, Zucchini, Mango und Schnittlauch mischen. 2-3 EL Curry-Vinaigrette zugeben und mit Paprika, Sojasauce und Zitronensaft abschmecken. Den Salat in die Hummerköpfe geben und auf die Teller legen.

4.

Blattsalate putzen, abspülen, zerpflücken und trockenschleudern. Mit Kerbel mischen und mit auf den Tellern anrichten. Die restliche Curry-Vinaigrette darüber träufeln. Alles mit den restlichen Ingwerstreifen und der Limettenschale bestreut servieren.