Clever naschen

Joghurt-Panna-Cotta mit Rhabarber

4.4
Durchschnitt: 4.4 (5 Bewertungen)
(5 Bewertungen)
Joghurt-Panna-Cotta mit Rhabarber

Joghurt-Panna-Cotta mit Rhabarber - Frühlingsfrische Variante des italienischen Dessertklassikers

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
5,8 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 5 h
Fertig
Kalorien:
244
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Das Frühlingsgemüse Rhabarber enthält reichlich Kalium. Der Mineralstoff ist an der Weiterleitung von Nervensignalen beteiligt und reguliert im Zusammenspiel mit Natrium den Blutdruck. Joghurt liefert hochwertiges Eiweiß, die Vitamine A und D sowie Mineralstoffe. Zudem ist das Sauermilchprodukt bekömmlich und stärkt durch probiotische Bakterien die Darmflora.  

Rhabarber enthält Oxalsäure, die die Resorption von Calcium beeinträchtigt. Da der Oxalsäuregehalt in Blättern und Randschichten am höchsten ist, nur die Stangen verwenden. Durch gründliches Schälen kann die Menge noch weiter reduziert werden. Die Joghurt-Panna-Cotta gelingt übrigens auch mit einem pflanzlichen Geliermittel, zum Beispiel Agar-Agar – perfekt für alle, die auf Gelatine lieber verzichten möchten.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien244 kcal(12 %)
Protein4,4 g(4 %)
Fett16 g(14 %)
Kohlenhydrate19 g(13 %)
zugesetzter Zucker0,2 g(1 %)
Ballaststoffe2,2 g(7 %)
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D0,6 μg(3 %)
Vitamin E0,5 mg(4 %)
Vitamin K9,4 μg(16 %)
Vitamin B₁0 mg(0 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin0,5 mg(4 %)
Vitamin B₆0 mg(0 %)
Folsäure4 μg(1 %)
Pantothensäure0,2 mg(3 %)
Biotin2 μg(4 %)
Vitamin B₁₂0,2 μg(7 %)
Vitamin C8 mg(8 %)
Kalium328 mg(8 %)
Calcium119 mg(12 %)
Magnesium13 mg(4 %)
Eisen1,1 mg(7 %)
Jod3 μg(2 %)
Zink0,2 mg(3 %)
gesättigte Fettsäuren8,9 g
Harnsäure9 mg
Cholesterin42 mg
Zucker gesamt19 g

Zutaten

für
6
Zutaten
400 g Rhabarber
50 g Agavendicksaft
1 EL Zitronensaft
½ TL Speisestärke
4 Blätter weiße Gelatine
1 Vanilleschote
300 ml Schlagsahne
50 g Kokosblütenzucker
300 g Joghurt (0,1 % Fett)

Zubereitungsschritte

1.

Rhabarber waschen, putzen und in kleine Stücke schneiden. Mit Agavendicksaft und Zitronensaft in einem kleinen Topf mischen und darin bei mittlerer Hitze bissfest garen. Inzwischen Stärke in etwas kaltem Wasser anrühren. Stärkemischung zum Rhabarber geben, einmal aufkochen lassen, vom Herd ziehen und abkühlen lassen.

2.

Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Vanilleschote der Länge nach aufschlitzen und das Mark herauskratzen. Sahne, Kokosblütenzucker, Vanillemark und -schote in einem Topf aufkochen. Bei mittlerer Hitze ca. 3 Minuten köcheln lassen, vom Herd ziehen und ca. 5 Minuten abkühlen lassen.

3.

Vanilleschote entfernen. Eingeweichte Gelatine gut ausdrücken und in der warmen Sahne auflösen (nicht mehr kochen) und weiter abkühlen lassen. Wenn die Sahne anfängt zu gelieren, den Joghurt unterheben und die Masse auf 6 kleine Schälchen verteilen. Für ca. 4 Stunden kalt stellen stellen. Kurz vor dem Servieren das Rhabarberkompott daraufgeben.

Kooperationspartner
Live-Smarter-Blog
Die TK ist mit rund 11 Millionen Versicherten die größte Krankenkasse Deutschlands. Hier gehts zum Blog in Zusammenarbeit mit der Techniker Krankenkasse.
zum Blog
Kooperationspartner
Natürlich besser-Blog
Sie möchten gesund leben? In dem Natürlich besser-Blog von Reformhaus® und EAT SMARTER geben wir Ihnen einen Einblick in Themen rund um Gesundheit, Ernährung und Beauty.
zum Blog
Kooperationspartner
Stressfrei kochen mit FRoSTA
Gemeinsam mit FRoSTA stellen wir Ihnen in unseren Wochenplänen leckere Rezeptideen für morgens, mittags und abends vor – so einfach kann smarte Ernährung sein.
zur Partnerseite
Kooperationspartner
Das große Darm-Special
Erfahren Sie hier, wie wichtig der Darm für das Immunsystem ist, wie Sie die Darmbarriere stärken und was bei einer Reizdarmsymptomatik helfen kann.
zur Partnerseite