Käse-Blaubeerkuchen

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Käse-Blaubeerkuchen
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
5,9 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h 25 min
Zubereitung
fertig in 1 h 45 min
Fertig
Kalorien:
6279
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Springform enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien6.279 kcal(299 %)
Protein167 g(170 %)
Fett381 g(328 %)
Kohlenhydrate538 g(359 %)
zugesetzter Zucker255 g(1.020 %)
Ballaststoffe47,6 g(159 %)
Automatic
Vitamin A3,2 mg(400 %)
Vitamin D8,8 μg(44 %)
Vitamin E46,9 mg(391 %)
Vitamin K102 μg(170 %)
Vitamin B₁2 mg(200 %)
Vitamin B₂5,5 mg(500 %)
Niacin51 mg(425 %)
Vitamin B₆1,9 mg(136 %)
Folsäure401 μg(134 %)
Pantothensäure11,2 mg(187 %)
Biotin114,2 μg(254 %)
Vitamin B₁₂11,1 μg(370 %)
Vitamin C127 mg(134 %)
Kalium4.248 mg(106 %)
Calcium1.845 mg(185 %)
Magnesium529 mg(176 %)
Eisen33,2 mg(221 %)
Jod155 μg(78 %)
Zink15,8 mg(198 %)
gesättigte Fettsäuren212,1 g
Harnsäure226 mg
Cholesterin1.280 mg
Zucker gesamt351 g

Zutaten

für
1
Für den Biskuit
2 Eier
45 g Zucker
1 Prise Salz
30 g Mehl
20 g Speisestärke
Für den Boden
200 g Vollkornkeks
2 EL Kakaopulver
70 g Butter
Für die Vanillecreme
2 Päckchen Vanillepuddingpulver zum Kochen für je 500 ml Flüssigkeit
700 ml Milch
80 g Zucker
100 g weiche Butter
2 EL Puderzucker
Für die Quarkcreme
500 g Heidelbeeren
80 g Puderzucker
250 g Frischkäse
500 g Quark
10 Blätter weiße Gelatine
150 ml Schlagsahne
½ TL Zitronenschale
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
MilchHeidelbeereQuarkFrischkäseSchlagsahneButter
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
2.
Für den Biskuit die Eier trennen und die Eigelbe mit der Hälfte des Zucker schaumig rühren. Das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen und den restlichen Zucker nach und nach einrieseln lassen. Weiterschlagen, bis die Masse glänzt und Spitzen zieht. Den Eischnee auf die Eischaummasse setzen, das Mehl mit der Stärke mischen, darüber sieben und alles nach und nach unterheben.
3.
Den Teig in eine mit Backpapier ausgekleidete Springform füllen, glatt verstreichen und im vorgeheizten Ofen 15-20 Minuten backen; Stäbchenprobe machen.
4.
Herausnehmen, abkühlen lassen, aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter vollständig erkalten lassen.
5.
Die Vollkornkekse zu kleinen Krümeln zerstoßen. Mit dem Kakaopulver vermischen. Die Butter schmelzen, unter die Krümel rühren und diese auf dem Springformboden andrücken.
6.
Für die Vanillecreme das Puddingpulver mit 125 ml Milch anrühren. Die restliche Milch mit dem Zucker erhitzen, kurz vor dem Siedepunkt die Puddingmilch hinein rühren, unter Rühren aufkochen und danach abkühlen lassen (mit etwas Puderzucker bestauben, damit sich keine Haut bildet). Die Butter mit dem Puderzucker cremig rühren, unter den Pudding rühren und anschließend auf den Keksboden streichen.
7.
Den Biskuitteig mit einem scharfen Messer vorsichtig waagerecht halbieren und eine Hälfte auf die Creme setzen, die übrige Biskuithälfte anderweitig verwenden. Kurz in den Kühlschrank stellen.
8.
Für die Quarkcreme die Heidelbeeren waschen, verlesen und gut abtropfen lassen. 350 g Beeren mit einer Gabel andrücken und mit 2 EL Puderzucker, Frischkäse und mit dem Quark verrühren. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen und tropfnass in einem Topf bei kleiner Hitze auflösen, 2 EL Quarkcreme einrühren und unter die restliche Creme ziehen. Die Sahne mit dem übrigen Puderzucker steif schlagen und zusammen mit dem Zitronenabrieb unterheben. Die Heidelbeer-Quarkcreme nun in die Springform einfüllen und für ca. 3 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen.
9.
Danach die restlichen Heidelbeeren auf der Torte verteilen, leicht andrücken und in Stücke geschnitten servieren.
 
Kann man diesen Kuchen auch ohne Biskuit und Puddingcreme fertigen? Kann man tiefgefrorene Blaubeeren nehmen?
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo Dotti_NC, ja, das sollte klappen. Sie können auch Tiefkühlbeeren verwenden. Viele Grüße von EAT SMARTER!