Low Carb und Eiweißreich

Frikadellen mit Gemüse

5
Durchschnitt: 5 (10 Bewertungen)
(10 Bewertungen)
Frikadellen mit Gemüse

Frikadellen mit Gemüse - Low-Carb-Genuss mit orientalischen Nuancen

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,5 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
Kalorien:
530
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Eine der besten Quellen für Eisen ist Rindfleisch. Dieses Spurenelement regt die Blutbildung an und verbessert den Sauerstofftransport im Körper – das stärkt unsere Leistungsfähigkeit.

Die Frikadellen mit Gemüse können sehr gut an den eigenen Geschmack und die jeweilige Saison angepasst werden. So eignet sich im Sommer eine Gemüsemischung aus Paprikaschoten, Zucchini und Auberginen sehr gut. Wer die Frikadellen lieber ganz klassisch zubereiten möchte, lässt Ras el-Hanout und Chiliflocken einfach weg.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien530 kcal(25 %)
Protein35 g(36 %)
Fett33 g(28 %)
Kohlenhydrate24 g(16 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe8,9 g(30 %)
Vitamin A1,7 mg(213 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E5,5 mg(46 %)
Vitamin K41,7 μg(70 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,5 mg(45 %)
Niacin19,3 mg(161 %)
Vitamin B₆1 mg(71 %)
Folsäure133 μg(44 %)
Pantothensäure1,1 mg(18 %)
Biotin11,7 μg(26 %)
Vitamin B₁₂6,6 μg(220 %)
Vitamin C155 mg(163 %)
Kalium1.449 mg(36 %)
Calcium72 mg(7 %)
Magnesium91 mg(30 %)
Eisen5,6 mg(37 %)
Jod13 μg(7 %)
Zink8,8 mg(110 %)
gesättigte Fettsäuren11 g
Harnsäure217 mg
Cholesterin90 mg
Zucker gesamt17 g

Zutaten

für
4
Zutaten
4 Rote-Bete-Knollen
3 Möhren
2 rote Paprikaschoten
3 EL Olivenöl
1 TL Koriandersamen
Salz
Pfeffer
1 Vollkornbrötchen (altbacken, vom Vortag)
2 Schalotten
3 Knoblauchzehen
600 g Rinderhackfleisch
½ TL Ras el-Hanout
2 Msp. Chiliflocken
½ Bund Petersilie (10 g)
1 EL Rapsöl
1 TL schwarzer Sesam

Zubereitungsschritte

1.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Rote Bete und Möhren schälen und mit einem Sparschäler in Streifen ziehen. Paprikaschoten halbieren, entkernen, waschen und in Streifen scheiden. Gemüse mit Olivenöl mischen und auf dem Backblech verteilen. Mit Koriander bestreuen und mit Salz sowie Pfeffer würzen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft 180 °C; Gas: Stufe 3) zunächst 15–20 Minuten garen.

2.

Währenddessen Brötchen in lauwarmem Wasser einweichen. Schalotten und Knoblauch schälen und klein würfeln. Brötchen ausdrücken, zerzupfen und mit Hackfleisch, Schalotten und Knoblauch verkneten. Masse mit Salz, Pfeffer, Ras el-Hanout und Chiliflocken würzen. Petersilie waschen, trocken schütteln, hacken und die Hälfte untermengen. Masse nach Belieben in 4 große oder 8 kleine Portionen teilen und zu Frikadellen formen.

3.

Rapsöl in einer Pfanne erhitzen. Frikadellen 5 Minuten bei mittlerer Hitze von allen Seiten anbraten. Dann Frikadellen auf dem Backblech zwischen dem Gemüse verteilen und je nach Größe der Frikadellen in 10–15 Minuten fertig garen. Frikadellen mit restlicher Petersilie und Gemüse mit schwarzem Sesam bestreuen. Frikadellen mit Gemüse auf Tellern anrichten und servieren.

 
Tolle Idee und Danke an Laura Ich habe auch noch Zucchini, werde ich dazu verwenden.
 
Ich habe Zucchini statt der roten Bete verwendet, hat mir richtig gut geschmeckt!
 
Klingt super! Gibt es eine Alternative für das Ras el-Hanout? Das habe ich leider nicht zu Hause
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo BeeDip, entweder Sie lassen das Gewürz einfach weg – dann schmecken die Frikadellen etwas klassischer – oder Sie mischen sich das Ras el-Hanout selbst. Es basiert in der Regel auf den Grundzutaten Kreuzkümmel, Koriander, Kurkuma, Ingwer, Muskatnuss und Kardamom. Viele Grüße von EAT SMARTER!
Kooperationspartner
Live-Smarter-Blog
Die TK ist mit rund 11 Millionen Versicherten die größte Krankenkasse Deutschlands. Hier gehts zum Blog in Zusammenarbeit mit der Techniker Krankenkasse.
zum Blog
Kooperationspartner
Natürlich besser-Blog
Sie möchten gesund leben? In dem Natürlich besser-Blog von Reformhaus® und EAT SMARTER geben wir Ihnen einen Einblick in Themen rund um Gesundheit, Ernährung und Beauty.
zum Blog
Kooperationspartner
Stressfrei kochen mit FRoSTA
Gemeinsam mit FRoSTA stellen wir Ihnen in unseren Wochenplänen leckere Rezeptideen für morgens, mittags und abends vor – so einfach kann smarte Ernährung sein.
zur Partnerseite
Kooperationspartner
Das große Darm-Special
Erfahren Sie hier, wie wichtig der Darm für das Immunsystem ist, wie Sie die Darmbarriere stärken und was bei einer Reizdarmsymptomatik helfen kann.
zur Partnerseite