Ohne Backen

Klassische Topfentorte

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Klassische Topfentorte

Klassische Topfentorte - Wer kann schon einer guten Topfentorte widerstehen?

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
6,0 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 3 h 30 min
Fertig
Kalorien:
298
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Heute bleibt die Küche kalt, denn Sie brauchen die feine Topfentorte nicht backen! Dabei liefert der Magertopfen kaum Fett, aber jede Menge Eiweiß. Mit den Dinkelflocken wird der Boden schon crunchy und Dinkel besitzt gegenüber Weizen einen besonders hohen Gehalt an essentiellen Aminosäuren, Vitaminen und Mineralstoffen, insbesondere Kieselsäure.

Im Gegensatz zu Quark wird bei Topfen die Molke vollständig abgefiltert. Auch wird der Topfen nicht cremig gerührt. Dadurch hat der Topfen eine festere Struktur und ist in der Konsistenz körnig und trocken. Sollten Sie Topfen nicht bekommen, können Sie alternativ auch Magerquark - sehr gut abgetropft - verwenden.

1 Stücke enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien298 kcal(14 %)
Protein12 g(12 %)
Fett17 g(15 %)
Kohlenhydrate22 g(15 %)
zugesetzter Zucker12 g(48 %)
Ballaststoffe0,7 g(2 %)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0,4 μg(2 %)
Vitamin E0,4 mg(3 %)
Vitamin K3 μg(5 %)
Vitamin B₁0 mg(0 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin2,2 mg(18 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure15 μg(5 %)
Pantothensäure0,6 mg(10 %)
Biotin5,3 μg(12 %)
Vitamin B₁₂0,7 μg(23 %)
Vitamin C3 mg(3 %)
Kalium133 mg(3 %)
Calcium80 mg(8 %)
Magnesium19 mg(6 %)
Eisen0,8 mg(5 %)
Jod4 μg(2 %)
Zink0,6 mg(8 %)
gesättigte Fettsäuren9 g
Harnsäure3 mg
Cholesterin38 mg
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
12
Zutaten
180 g
110 g
45 g
1 EL
10 Blätter
750 g
Topfen (Magerstufe; alternativ Magerquark)
1
80 g
250 ml
Schlagobers (Schlagsahne)
30 g
Puderzucker aus Rohrohrzucker (3 EL)
Zubereitung

Küchengeräte

1 Springform (24 cm Ø), 1 Handmixer, 1 Bunsenbrenner

Zubereitungsschritte

1.

Die Kekse in ein sauberes Geschirrtuch geben und mit dem Nudelholz zu Krümeln zerkleinern. Butter in einem kleinen Topf bei kleiner Hitze schmelzen und mit Krümeln, Dinkelflocken und Kakao vermengen. 

2.

Springform mit Backpapier auslegen. Keksmasse einfüllen und gut andrücken. Gelatine in reichlich kaltem Wasser einweichen. 

3.

Sofern Quark verwendet wird, diesen gut abtropfen lassen. Zitrone heiß abspülen, trocken tupfen und Schale fein abreiben. Zitrone halbieren und Saft auspressen. 

4.

Topfen bzw. Quark, Zitronenabrieb und Honig glatt rühren. Zitronensaft erwärmen und die ausgedrückte Gelatine darin auflösen. 3–4 EL der Creme einrühren und unter die restliche Creme mengen. Schlagobers steif schlagen und unter die Creme ziehen.

5.

Creme auf den Keksboden füllen, glatt streichen und mindestens 3 Stunden kalt stellen. Gut gekühlt aus der Form lösen und auf eine Tortenplatte geben. 

6.

Tortenoberfläche mit Puderzucker bestauben. Mit dem Bunsenbrenner oder unter dem sehr heißen Backofengrill karamellisieren lassen. In Stücke schneiden und servieren.