Maultaschen-Suppe

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Maultaschen-Suppe
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
fertig in 1 h 17 min
Fertig
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
SpinatKalbsbrätButterButterPetersilieMajoran

Zutaten

für
4
Für den Teig
300 g
4
4 EL
weiche Butter
Für die Füllung
½
altbackenes Brötchen
4
200 g
150 g
½ TL
getrockneter Majoran
1 EL
gehackte Petersilie
Pfeffer aus der Mühle
Muskat frisch gerieben
Außerdem
Mehl für die Arbeitsfläche
2 EL
800 ml
kräftige Fleischbrühe
Saisonale Rezeptvideos

Zubereitungsschritte

1.
Das Mehl mit 3 Eiern, 1/2 TL Salz und 1 EL weicher Butter in eine Schüssel geben und zu einem glatten geschmeidigen Teig verkneten. Den Teig zugedeckt ca. 20 Minuten ruhen lassen.
2.
Für die Füllung das Brötchen in Wasser einweichen. 1 Zwiebel schälen, fein würfeln und in 1 EL Butter glasig anschwitzen. Den Spinat putzen, waschen, verlesen und tropfnass in einem Topf in wenig kochendem Salzwasser zusammen fallen lassen. Dann abgießen, abschrecken, abtropfen lassen, ausdrücken und fein hacken. Das Brötchen ausdrücken, zerpflücken und mit Spinat, Kalbsbrät, Majoran, der gedünsteten Zwiebel, Petersilie und dem übrigen Ei verkneten, mit Salz, Pfeffer, Muskat und Majoran würzen und abschmecken.
3.
Den Teig halbieren und jeweils auf leicht bemehlter Arbeitsfläche dünn ausrollen. Mit einem Esslöffel jeweils etwas von der Füllung mit etwas Abstand zueinander auf eine Teighälfte setzen. Die Zwischenräume mit Eiweiß bestreichen und die zweite Teighälte darüber legen. Die Zwischenräume fest andrücken und mit einem Teigrädchen Quadrate (ca. 8x8 cm) ausschneiden. Die Maultaschen in kochendes Salzwasser geben, bei schwacher Hitze ca. 12 Minuten darin ziehen lassen.
4.
Die übrigen Zwiebeln schälen, in Ringe schneiden und in der restlichen Butter goldbraun braten.
5.
Die Brühe erhitzen und mit den Maultaschen und den Röstzwiebeln in Teller angerichtet servieren.