print
Drucken
bookmark_border
URL kopieren
Flipboard
star
Bewerten
Pinterest

Maultaschen

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Maultaschen
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 1 h
Fertig
Drucken

Zutaten

für
4
Für den Teig
250 g
2
1 TL
1 EL
Für die Füllung
1
altbackene Brötchen
60 ml
lauwarme Milch
1
1 EL
400 g
frischer Blattspinat
250 g
1
Pfeffer aus der Mühle
Außerdem
Mehl zum Arbeiten
2
1 l
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
EiSalzSonnenblumenölBrötchenMilchZwiebel

Zubereitungsschritte

1.
Das Mehl in eine Schüssel sieben. Die Eier, Salz und Öl hineingeben. Mit den Knethkaken des Handrührgeräts zu einem festen, geschmeidigen Teig verkneten. Evtl. etwas Wasser zugeben. Zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie gewickelt ca. 20 Minuten ruhen lassen.
2.
Währenddessen für die Füllung die Semmel in der lauwarmen Milch einweichen. Die Zwiebel schälen, fein würfeln und in der Butter glasig anschwitzen. Den Spinat verlesen, waschen, putzen, kurz in kochendem Salzwasser blanchieren, abschrecken, ausdrücken und fein hacken. Zusammen mit der ausgedrückten Semmel, Zwiebel, Brät und Ei in eine Schüssel geben und gut vermengen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzig abschmecken.
3.
Den Nudelteig halbieren und auf einer bemehlten Arbeitsfläche gleichmäßig dünn ausrollen. Mit einem Teelöffel kleine Häufchen von der Füllung auf eine Teighälfte setzen. Die Zweite Teighälfte darüber klappen, die Zwischenräume fest andrücken und mti einem Teigrädchen Quadrate ausschneiden.
4.
Wenn alle Maultaschen fertig geformt sind, in kochendes Salzwasser geben und ca. 8 Minuten gar ziehen lassen.
5.
Die Karotten schälen, klein würfeln und mit der Fleischbrühe aufkochen lassen, mit Salz abschmecken. Die abgetropften Maultaschen auf Suppenschüsseln oder -teller verteilen, die heiße Brühe darüber geben und nach Belieben mit Röstzwiebeln bestreut servieren.

Video Tipps

Wie Sie Spinat perfekt putzen und waschen