Möhren-Käsekuchen

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Möhren-Käsekuchen
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
6,4 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
2 h
Zubereitung
Kalorien:
5098
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Stück enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien5.098 kcal(243 %)
Protein132 g(135 %)
Fett347 g(299 %)
Kohlenhydrate337 g(225 %)
zugesetzter Zucker55 g(220 %)
Ballaststoffe45,2 g(151 %)
Automatic
Vitamin A20 mg(2.500 %)
Vitamin D17,9 μg(90 %)
Vitamin E20,8 mg(173 %)
Vitamin K213,7 μg(356 %)
Vitamin B₁2 mg(200 %)
Vitamin B₂2,8 mg(255 %)
Niacin36,9 mg(308 %)
Vitamin B₆2,5 mg(179 %)
Folsäure569 μg(190 %)
Pantothensäure11,4 mg(190 %)
Biotin169 μg(376 %)
Vitamin B₁₂13,1 μg(437 %)
Vitamin C41 mg(43 %)
Kalium6.485 mg(162 %)
Calcium3.336 mg(334 %)
Magnesium383 mg(128 %)
Eisen17,1 mg(114 %)
Jod139 μg(70 %)
Zink21,8 mg(273 %)
gesättigte Fettsäuren210 g
Harnsäure476 mg
Cholesterin2.300 mg
Zucker gesamt276 g

Zutaten

für
1
Zutaten
200 g Rosinen
2 EL Rum
1 kg Möhren
Salz
¼ l Milch
7 Eier getrennt
2 EL Zucker
Vanilleschoten
250 g weiche Butter
5 EL Semmelbrösel
250 g Gouda gerieben
2 TL Rosenwasser
1 TL gemahlener Zimt
Kardamompulver je 1/2 TL gemahlener
Nelkenpulver je 1/2 TL gemahlener
Butter für die Form
Semmelbrösel für die Form
Puderzucker zum Bestäuben
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
MöhreMilchButterGoudaRosinenZucker

Zubereitungsschritte

1.
Rosinen mit Rum beträufeln und zieh en lassen. Möhren schälen, in Scheiben schneiden und in Salzwasser 30 Minuten weich kochen. Dann abgießen, etwas abkühlen lassen und mit Milch pürieren.
2.
Die Eigelbe mit Zucker, Vanillemark und Butter schaumig schlagen. Möhrenpüree, Rum-Rosinen, Semmelbrösel und Gouda untermischen, und Rosenwasser, Zimt, Muskatnuss und Kardamom unterrühren.
3.
Eiweiße mit 1 Prise Salz sehr steif schlagen und unter den Teig heben. Die Springform mit Butter ausfetten und mit Semmelbröseln ausstreuen. Teig hineinfüllen und glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen (200°) ca. 1 Stunde backen (Garprobe mit einem Holzstäbchen machen). Herausnehmen, in der Form etwas abkühlen lassen, dann auf ein Kuchengitter stürzen und einige Stunden ruhen lassen.
4.
Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.