Saisonale Küche

Muffins mit Kürbis und Nüssen

Kindersnack (7–9 Jahre)
4
Durchschnitt: 4 (4 Bewertungen)
(4 Bewertungen)
Muffins mit Kürbis und Nüssen

Muffins mit Kürbis und Nüssen - Saftiges Gebäck zum Aus-der-Hand-Essen lieben Kinder immer!

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,1 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 1 h 35 min
Fertig
Kalorien:
258
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Kürbis liefert zellschützendes Beta-Carotin – und zwar umso mehr, je kräftiger orangefarben das Gemüse ist. Durch die Nüsse bekommt Ihr Kind zusätzlich 40 Prozent des Tagesbedarfs an Vitamin E, das ebenfalls die körpereigene Abwehr unterstützt.

Übrig gebliebene Muffins halten sich in einer Box im Kühlschrank mindestens 3 Tage frisch. Sie können sie natürlich auch einfrieren; sie brauchen dann zum Auftauen bei Zimmertemperatur etwa 3–4 Stunden.

1 Stück enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien258 kcal(12 %)
Protein5 g(5 %)
Fett14 g(12 %)
Kohlenhydrate27 g(18 %)
zugesetzter Zucker8 g(32 %)
Ballaststoffe2 g(7 %)
Kalorien270 kcal(13 %)
Protein6 g(6 %)
Fett14 g(12 %)
Kohlenhydrate30 g(20 %)
zugesetzter Zucker8 g(32 %)
Ballaststoffe2,9 g(10 %)
1 Stück enthält
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0,3 μg(2 %)
Vitamin E4,1 mg(34 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin1,9 mg(16 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure24 μg(8 %)
Pantothensäure0,5 mg(8 %)
Biotin6,6 μg(15 %)
Vitamin B₁₂0,2 μg(7 %)
Vitamin C9 mg(9 %)
Kalium232 mg(6 %)
Calcium69 mg(7 %)
Magnesium34 mg(11 %)
Eisen1,3 mg(9 %)
Jod3 μg(2 %)
Zink0,8 mg(10 %)
gesättigte Fettsäuren1 g
Harnsäure19 mg
Cholesterin40 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:
EAT SMARTER

Zutaten

für
6
Zutaten
1 Stück
Kürbis (125 g, ohne Schale)
200 g
große Bio-Orange (1 große Bio-Orange)
40 g
1
50 g
Rohrzucker (2.5 EL)
5 EL
70 g
130 g
Mehl Type 1050
1 ½ TL
1 Prise
1 Prise
Zubereitung

Küchengeräte

1 Arbeitsbrett, 1 grobe Reibe, 1 feine Reibe, 1 kleines Messer, 1 Zitruspresse, 1 Blitzhacker, 1 Küchenwaage, 1 Teelöffel, 1 Rührschüssel, 1 Handmixer, 1 Schüssel, 1 Esslöffel, 6 Papierförmchen, 1 Muffinblech mit 6 Mulden, 1 Kuchengitter

Zubereitungsschritte

1.
Muffins mit Kürbis und Nüssen Zubereitung Schritt 1

Kürbis fein raspeln.

2.
Muffins mit Kürbis und Nüssen Zubereitung Schritt 2

Orange heiß waschen, trockenreiben und die Schale fein abreiben. Orange halbieren und auspressen.

3.
Muffins mit Kürbis und Nüssen Zubereitung Schritt 3

Haselnüsse in einem Blitzhacker fein hacken.

4.
Muffins mit Kürbis und Nüssen Zubereitung Schritt 4

Ei in eine Rührschüssel geben und mit den Quirlen eines Handmixers kurz verrühren. Rohrzucker, Rapsöl, Joghurt, 120 ml Orangensaft und die Orangenschale kurz unterrühren.

5.
Muffins mit Kürbis und Nüssen Zubereitung Schritt 5

Mehl, Backpulver, je 1 Prise Salz und Zimt in einer Schüssel mischen. Zur Eimischung geben und alles so lange verrühren, bis sich die Zutaten verbunden haben. Zum Schluss die Kürbisraspel und gehackten Haselnüsse unterheben.

6.
Muffins mit Kürbis und Nüssen Zubereitung Schritt 6

6 Papierförmchen in ein Muffinblech (6 Mulden) setzen und den Teig einfüllen. Im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene bei 200 °C (Umluft: 180 °C, Gas: Stufe 3) 25-30 Minuten backen.

7.
Muffins mit Kürbis und Nüssen Zubereitung Schritt 7

Muffinblech herausnehmen und etwas abkühlen lassen. Dann Muffins aus dem Blech lösen und vor dem Servieren auf einem Kuchengitter in etwa 40 Minuten vollständig abkühlen lassen.

 
So ein Reinfall. Aus der doppelten Portion sind nicht 12 sondern 20 Muffins geworden. Teig war viel zu flüssig und Muffins von innen matschig und klebrig (von unten bereits schön kross). Warum im Rezept steht "fertig in 1 Std. 35" erschließt sich mir auch nicht - 30 min Vorbereitung + 30 Min Backzeit macht 1 Stunde Gesamtzeit.
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Warum der Teig bei Ihnen so flüssig war, können wir uns nicht erklären. Zur Zeit haben wir noch das Abkühlen hinzugezählt.
 
Welcher Kürbis ist für dieses Rezept am besten?
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Butternuss- und Muskatkürbis eignen sich hervorragend. Ebenso wie Hokkaido-Kürbis, bei dem können Sie sogar die Schale mitverwenden.