Nudeltopf mit Tomaten und Kidneybohnen

4
Durchschnitt: 4 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Nudeltopf mit Tomaten und Kidneybohnen
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,7 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
15 min
Zubereitung
fertig in 35 min
Fertig
Kalorien:
574
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien574 kcal(27 %)
Protein21 g(21 %)
Fett15 g(13 %)
Kohlenhydrate87 g(58 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe13,9 g(46 %)
Automatic
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E3,8 mg(32 %)
Vitamin K17,5 μg(29 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin6,7 mg(56 %)
Vitamin B₆0,5 mg(36 %)
Folsäure121 μg(40 %)
Pantothensäure0,9 mg(15 %)
Biotin9 μg(20 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C82 mg(86 %)
Kalium913 mg(23 %)
Calcium94 mg(9 %)
Magnesium117 mg(39 %)
Eisen4,1 mg(27 %)
Jod4 μg(2 %)
Zink2,6 mg(33 %)
gesättigte Fettsäuren3,8 g
Harnsäure120 mg
Cholesterin8 mg
Zucker gesamt6 g

Zutaten

für
4
Zutaten
2 Zwiebeln
4 Knoblauchzehen
1 rote Paprikaschote
4 EL Olivenöl
1 EL Butter
400 g gehackte Tomaten (1 Dose)
250 g Kidneybohnen (Dose, Abtropfgewicht)
Salz
Pfeffer aus der Mühle
½ TL getrockneter Oregano
400 g seitlich abgerundete Farfalle
1 Handvoll Basilikum
Basilikum
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
TomateKidneybohneOlivenölBasilikumButterOregano
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Zwiebeln und Knoblauch schälen und würfeln. Die Paprikaschote waschen, halbieren, putzen und würfeln.
2.
Olivenöl und Butter in einem Topf erhitzen, Paprika, Zwiebeln und Knoblauch darin unter Rühren anbraten. Die gehackten Tomaten und die abgetropften Bohnen dazugeben. Mit Salz, Pfeffer und Oregano würzen und zum Kochen bringen. Ca. 15 Minuten bei mittlerer Temperatur kochen lassen.
3.
Die Nudeln in reichlich kochendem Salzwasser al dente garen.
4.
Das Basilikum waschen, trocken schütteln und in Streifen schneiden. Die abgetropften Nudeln und das Basilikum mit dem Inhalt des Topfes verrühren und nochmals würzen. In tiefen Tellern anrichten und mit gezupften Basilikumblättern garnieren.
 
Bin wirklich positiv überrascht, war mehr als Resteessen eingeplant... sau lecker!