1 Erw. und 1 Kind (1–6 Jahre)

Möhren-Nudeltopf mit Erbsen

4.6
Durchschnitt: 4.6 (5 Bewertungen)
(5 Bewertungen)
Möhren-Nudeltopf mit Erbsen

Möhren-Nudeltopf mit Erbsen - Schnell gemacht: asiatische Kräuselnudeln mit knackigem Gemüse

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,1 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
20 min
Zubereitung
Kalorien:
534
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Möhre und Möhrensaft bringen reichlich Beta-Carotin für gesunde Haut und gutes Sehvermögen. Erbsen und Tofu ergänzen sich bestens in ihrer Eiweißzusammensetzung – besonders wichtig für Vegetarier.

Falls Sie Vollkorn- oder Hirsenudeln bevorzugen: Kochen Sie dann die Nudeln entsprechend der Packungsanleitung länger.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien534 kcal(25 %)
Protein30 g(31 %)
Fett8 g(7 %)
Kohlenhydrate81 g(54 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe14 g(47 %)
Kalorien356 kcal(17 %)
Protein20 g(20 %)
Fett5 g(4 %)
Kohlenhydrate54 g(36 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe9 g(30 %)
Vitamin A5,4 mg(675 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E2,6 mg(22 %)
Vitamin B₁0,6 mg(60 %)
Vitamin B₂0,4 mg(36 %)
Niacin11,5 mg(96 %)
Vitamin B₆0,5 mg(36 %)
Folsäure107 μg(36 %)
Pantothensäure2 mg(33 %)
Biotin26,5 μg(59 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C36 mg(38 %)
Kalium1.612 mg(40 %)
Calcium296 mg(30 %)
Magnesium185 mg(62 %)
Eisen11,9 mg(79 %)
Jod60 μg(30 %)
Zink4,4 mg(55 %)
gesättigte Fettsäuren1,4 g
Harnsäure338 mg
Cholesterin38 mg
1 Kinderportion enthält
Vitamin A3,6 mg(450 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E1,7 mg(14 %)
Vitamin B₁0,4 mg(40 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin7,6 mg(63 %)
Vitamin B₆0,3 mg(21 %)
Folsäure72 μg(24 %)
Pantothensäure1,3 mg(22 %)
Biotin18,7 μg(42 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C24 mg(25 %)
Kalium1.074 mg(27 %)
Calcium197 mg(20 %)
Magnesium123 mg(41 %)
Eisen7,9 mg(53 %)
Jod40 μg(20 %)
Zink2,9 mg(36 %)
gesättigte Fettsäuren0,9 g
Harnsäure225 mg
Cholesterin45 mg
Automatic (1 Portion)
Vitamin A2 mg(250 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E6,6 mg(55 %)
Vitamin K94,5 μg(158 %)
Vitamin B₁0,6 mg(60 %)
Vitamin B₂0,3 mg(27 %)
Niacin9,6 mg(80 %)
Vitamin B₆0,5 mg(36 %)
Folsäure172 μg(57 %)
Pantothensäure1,6 mg(27 %)
Biotin20,5 μg(46 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C36 mg(38 %)
Kalium1.196 mg(30 %)
Calcium211 mg(21 %)
Magnesium134 mg(45 %)
Eisen5,7 mg(38 %)
Jod17 μg(9 %)
Zink2,8 mg(35 %)
gesättigte Fettsäuren1 g
Harnsäure172 mg
Cholesterin52 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:
EAT SMARTER

Zutaten

für
2
Zutaten
500 ml Möhrensaft (ungesüßt)
Currypulver (mild)
Salz
Pfeffer
100 g Möhren (1 Möhre)
120 g Mie-Nudel
200 g feine Erbsen (tiefgekühlt)
½ kleine Zitrone
100 g Räuchertofu
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
MöhrensaftErbseMöhreRäuchertofuCurrypulverSalz
Zubereitung

Küchengeräte

1 Messbecher, 1 Topf, 1 Arbeitsbrett, 1 kleines Messer, 1 Sparschäler, 1 Juliennereißer, 1 Zitronenpresse, 1 Holzlöffel

Zubereitungsschritte

1.
Möhren-Nudeltopf mit Erbsen Zubereitung Schritt 1

Möhrensaft in einen Topf geben. Mit Currypulver, Salz und Pfeffer abschmecken und bei mittlerer Hitze erhitzen.

2.
Möhren-Nudeltopf mit Erbsen Zubereitung Schritt 2

Inzwischen Möhre waschen, putzen, schälen und mit einem Juliennereißer in sehr feine Streifen (Julienne) schneiden.

3.
Möhren-Nudeltopf mit Erbsen Zubereitung Schritt 3

Möhrenstreifen mit Nudeln und Erbsen in den heißen Möhrensaft geben und langsam zum Kochen bringen. Die Zitronenhälfte auspressen.

4.
Möhren-Nudeltopf mit Erbsen Zubereitung Schritt 4

Räuchertofu in kleine Würfel schneiden und in den Topf geben. Den Möhren-Nudeltopf mit Zitronensaft abschmecken und vom Herd nehmen. Noch 2 Minuten ziehen lassen und sofort servieren.

 
Meinen Kindern hat das Gericht leider nicht wirklich geschmeckt. Ich und mein Mann fanden es ganz lecker. Ich habe etwas mit Soja-Soße und Gemüsebrühe-Pulver nachgeholfen. Wenn man es - nicht für Kinder - etwas schärfer und mit mehr Curry macht, ist es sehr lecker. Ich denke auch, dass der Möhrensaft sehr eigen schmeckt. Mit viel Gewürz oder - wie bei einem Vorredner - mit Sahne kann man das vielleicht abmildern. Ich werde das Gericht noch mal probieren ohne Möhrensaft. Vielleicht nur mit Gemüsebrühe und mehr frischen Möhren.
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo ste_fanny, danke für Deinen Kommentar und die Tipps, für die Verfeinerung des Gerichtes. Schade, dass es Ihren Kindern nicht so richtig gut geschmeckt hat. Aber Geschmack ist ja individuell und Kinder sind ja doch auch sehr wählerisch. Wenn das Currypulver zu scharf ist, kann auch Koriander oder Kurkuma einen milderen Geschmack in das Nudelgericht bringen. Und natürlich mildert Sahne oder auch Kokosmilch das Curryaroma noch etwas ab. So wird die Sauce auch schön cremig.
 
Uns hat der Möhren- Nudeltopf sehr gut geschmeckt. Unser Kleiner (3), ißt so gerne Nudeln und mag gerne Möhren. Das war mal was anderes. Ich habe übrigens einen Schuss Sahne daran gegeben um den starken Möhrengeschmack etwas abzumildern.
 
Mir hat der Möhren-Nudeltopf mit Erbsen leider nicht geschmeckt. Ich hätte mich gefreut, ein leckeres Rezept mit Mie-Nudeln zu finden. Für mich war der Möhrensaft (Ich hatte Direktsaft gekauft) zu stark.
 
Kann man den Tofu auch weglassen? EAT SMARTER sagt: Ja, kein Problem. Sie könen aber auch etwas gegarte Hühnerbrust zufügen oder in kleine Stücke geschnittene Fleischwurst.