Reispfanne mit Würstchen

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Reispfanne mit Würstchen
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,2 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
Kalorien:
1202
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien1.202 kcal(57 %)
Protein54 g(55 %)
Fett83 g(72 %)
Kohlenhydrate62 g(41 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe3,1 g(10 %)
Automatic
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D0,1 μg(1 %)
Vitamin E2,3 mg(19 %)
Vitamin K28,5 μg(48 %)
Vitamin B₁1,3 mg(130 %)
Vitamin B₂0,5 mg(45 %)
Niacin18,5 mg(154 %)
Vitamin B₆1,1 mg(79 %)
Folsäure46 μg(15 %)
Pantothensäure2,1 mg(35 %)
Biotin11,2 μg(25 %)
Vitamin B₁₂3,6 μg(120 %)
Vitamin C18 mg(19 %)
Kalium985 mg(25 %)
Calcium276 mg(28 %)
Magnesium93 mg(31 %)
Eisen3,4 mg(23 %)
Jod25 μg(13 %)
Zink6,6 mg(83 %)
gesättigte Fettsäuren34,6 g
Harnsäure335 mg
Cholesterin193 mg
Zucker gesamt4 g
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
4
Zutaten
1
4
1 EL
10
Nürnberger Rostbratwürste ersatzweise andere kleine helle Bratwürstchen
300 g
1 TL
450 ml
75 g
1 Handvoll
Basilikum frisch

Zubereitungsschritte

1.
Die Zwiebel schälen und hacken. Die Tomaten waschen und halbieren. Die Kerne mit einem Löffel herausschaben und mit dem Pürierstab mixen. Die Tomatenfruchtfleischhälften würfeln. Das Öl in einem Topf erhitzen. Die Würstchen darin 3 Minuten braten und wieder herausheben. Die gehackte Zwiebel in dem restlichen Bratfett bei kleiner bis mittlerer Hitze in 2 Minuten glasig dünsten. Den Reis und das Tomatenmark zufügen. Beides unter Rühren knapp 1 Minute anschwitzen. Den Reis mit den pürierten Tomatenkernen und der Gemüsebrühe ablöschen. Die Tomatenwürfel unterrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Den Reis zugedeckt ca. 12 Minuten garen, dabei öfters umrühren. Der Reis soll die gesamte Flüssigkeit aufgesogen haben.
2.
In der Zwischenzeit den Parmesan fein reiben. Die Würstchen in Stücke schneiden. Würstchen mit der Hälfte der Basilikumblätter unter den gegarten Reis mischen und kurz darin erwärmen. Pilaw mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zum Servieren mit geriebenem Parmesan und den restlichen Basilikumblättern bestreuen.