Schnelle Nudelgerichte

Besonders wenn es mal schnell gehen soll, sind Nudelgerichte genau das Richtige! Bissfest gegarte Pasta zusammen mit knackigem Gemüse oder einer frischen Tomatensauce stehen schon in kürzester Zeit auf dem Tisch, sind gesund und schmecken einfach wunderbar. Wir sind der Meinung: Nudeln gehen einfach immer!

Mehr Vielfalt geht nicht

Nudeln schmecken nicht nur gut, sondern sind auch unglaublich vielseitig. Sie können je nach Laune asiatisch gebraten, fruchtig mit Mango und Lauch, oder auch süß mit Vanille und Zwetschgenmus auf den Tisch kommen, Ihrer Kreativität werden wirklich keine Grenzen gesetzt! Und bleiben doch mal Nudeln übrig, können sie problemlos am nächsten Tag zu einem Nudelsalat, einer bunten Nudelpfanne oder einem köstlichen Nudelauflauf weiterverarbeitet werden.

Nudel ist nicht gleich Nudel

Farfalle, Spaghettini, Linguine, Penne, Canneloni, … bei den zahlreichen Nudelsorten verliert man leicht den Überblick. Doch gibt es einige Unterschiede, die zu beachten sind: Zum einen ist die Garzeit nicht immer dieselbe. Wenn Sie also eine andere Nudelsorte als im Rezept vorgegeben verwenden, halten Sie sich an die Garzeit, die auf der Verpackung angegeben wird. Spaghettini zum Beispiel sind dünner als normale Spaghetti und sind daher ein bis zwei Minuten eher gar. Zum anderen sollten Sie auf die Zutatenliste schauen, denn Bandnudeln und Spätzle enthalten in den meisten Fällen Eier und sind daher für Veganer beispielsweise ungeeignet.

Nudeln – Dickmacher oder nicht?

Nudeln bestehen zum Großteil aus Kohlenhydraten und werden deshalb oft als Dickmacher verteufelt. Allerdings kann zum Beispiel unser Gehirn nur Kohlenhydrate als Energielieferant verwenden und zu Höchstleistungen auflaufen. Ganz auf Kohlenhydrate können wir also nicht verzichten. Unser Tipp ist es, auf die Vollkornvariante zurückzugreifen, diese hält länger satt und enthält wichtige Ballaststoffe, die den Verdauungstrakt auf Trab halten. Und gut schmecken tut es auch!

Kochbücher von A-Z