Saisonale Küche

Spaghetti mit Bärlauch-Mandel-Pesto

4.555555
Durchschnitt: 4.6 (9 Bewertungen)
(9 Bewertungen)
Spaghetti mit Bärlauch-Mandel-Pesto

Spaghetti mit Bärlauch-Mandel-Pesto - Fix serviert: vegetarische Vollkorn-Pasta mit kräftigem Kräuteraroma.

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,8 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
Kalorien:
495
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Mit einer Nudelportion decken Sie bereits die Hälfte Ihres täglichen Ballaststoffbedarfs. Die Ballaststoffe beeinflussen sowohl den Zucker- als auch den Fettstoffwechsel positiv und halten zudem schön lange satt.

Bärlauch schmeckt ausgesprochen kräftig und erinnert geschmacklich ein wenig an Knoblauch. Wer es etwas sanfter mag, tauscht die Hälfte davon durch glatte Petersilie aus. Außerhalb der Bärlauchsaison (spätes Frühjahr/Frühsommer) bietet sich Rucola (Rauke) an.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien495 kcal(24 %)
Protein20 g(20 %)
Fett18 g(16 %)
Kohlenhydrate62 g(41 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe13,5 g(45 %)
Kalorien495 kcal(24 %)
Protein20 g(20 %)
Fett18 g(16 %)
Kohlenhydrate62 g(41 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe13,5 g(45 %)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0,1 μg(1 %)
Vitamin E4,2 mg(35 %)
Vitamin K2,8 μg(5 %)
Vitamin B₁0,7 mg(70 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin7,4 mg(62 %)
Vitamin B₆0,3 mg(21 %)
Folsäure51 μg(17 %)
Pantothensäure1,1 mg(18 %)
Biotin1,6 μg(4 %)
Vitamin B₁₂0,3 μg(10 %)
Vitamin C38 mg(40 %)
Kalium580 mg(15 %)
Calcium211 mg(21 %)
Magnesium158 mg(53 %)
Eisen5,1 mg(34 %)
Jod13 μg(7 %)
Zink4,2 mg(53 %)
gesättigte Fettsäuren4,3 g
Harnsäure90 mg
Cholesterin10 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:
EAT SMARTER

Zutaten

für
4
Zutaten
50 g
gemahlene Mandelkerne
50 g
Parmesan (1 Stück)
400 g
100 g
Bärlauch (1 Bund)
2 EL
Zubereitung

Küchengeräte

1 Teller, 1 beschichtete Pfanne, 1 Pfannenwender, 1 Arbeitsbrett, 1 großes Messer, 1 kleines Messer, 1 Reibe, 1 Salatschleuder, 1 hohes Gefäß, 1 Stabmixer, 1 Topf mit Deckel, 1 Sieb, 1 Esslöffel, 1 kleine Schüssel, 1 Holzlöffel

Zubereitungsschritte

1.
Spaghetti mit Bärlauch-Mandel-Pesto Zubereitung Schritt 1

Mandeln in einer Pfanne bei mittlerer Hitze ohne Fett goldbraun rösten, auf einen Teller geben und abkühlen lassen.

2.
Spaghetti mit Bärlauch-Mandel-Pesto Zubereitung Schritt 2

Parmesankäse fein reiben.

3.
Spaghetti mit Bärlauch-Mandel-Pesto Zubereitung Schritt 3

Spaghetti in kochendem Salzwasser nach Packungsanleitung bissfest garen.

4.
Spaghetti mit Bärlauch-Mandel-Pesto Zubereitung Schritt 4

Inzwischen den Bärlauch waschen, trocken schleudern und putzen. Einige kleine Blätter zum Garnieren beiseitelegen; den Rest in schmale Streifen schneiden.

5.
Spaghetti mit Bärlauch-Mandel-Pesto Zubereitung Schritt 5

Bärlauchstreifen, 2 EL Wasser, Mandeln, geriebenen Parmesan und Olivenöl in ein hohes Gefäß geben und mit dem Stabmixer fein pürieren. Das Bärlauch-Püree (Pesto) mit Salz und Cayennepfeffer abschmecken.

6.
Spaghetti mit Bärlauch-Mandel-Pesto Zubereitung Schritt 6

6 EL vom Spaghetti-Kochwasser abnehmen. Spaghetti in einem Sieb abgießen, mit heißem Wasser abspülen und abtropfen lassen.

7.
Spaghetti mit Bärlauch-Mandel-Pesto Zubereitung Schritt 7

Spaghetti zurück in den Topf geben und mit Bärlauch-Pesto und dem Spaghettiwasser mischen. Anrichten und mit den beiseitegelegten Bärlauchblättern garnieren.

Bild des Benutzers Sebastian Mankowski
Die Vegetarische einordnung dieses Rezepts leider falsch, denn Parmesan ist leider nicht vegetarisch https://utopia.de/ratgeber/warum-parmesan-nicht-vegetarisch-ist/
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo Herr Mankowski, Sie haben Recht, danke für den Hinweis! Wir haben die Angabe korrigiert. Viele Grüße von EAT SMARTER!
 
Statt Mandeln schmecken auch Pinienkerne sehr gut im Bärlauchpesto.
Bild des Benutzers bigdig2001
Sehr gutes und einfaches Rezept. Schmeckt toll. Habe die Pesto noch zusätzlich mit etwas Chilli-Flocken abgeschmeckt, für eine ganz leichte Schärfe. Zum Pürieren ist genügend Olivenöl wichtig. Nach dem abfüllen etwas Olivenöl auf die Pesto, Glas verschrauben und ab in den Küli, so lässt es sich prima einige Tae aufbewahren.
 
Leichtes Gericht , einfach zu zubereiten und außerdem richtig Lecker
Bild des Benutzers Busfahrerin007
Das hatte ich gestern gemacht und sehr sehr lecker.
 
Es war sehr lecker, alle Ihre Rezepte. Leider kann ich mich nie einloggen. Ich möchte von Ihnen die Rezepte in einem Kochbuch sammeln.
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Sie müssen nur ganz zu Beginn des Rezepts (oben rechts) den Button "Ins Kochbuch" drücken - schon ist das Rezept gespeichert.
 
Das ist mal wieder typisch Deutsch. Meckern, meckern, meckern! Wenn ich das Rezept lecker finde, dann drucke ich es mir eben aus und mache es im April. Aber EAT Smarter anzufahren, wie sie auf die Idee kommen können das Rezept im Winter zu veröffentlichen, ist (m.E.) unter aller Sau. P.S.: Ich bin selber Deutsch und kann mich gerade nur für meine Mitbürger schämen!
 
Jetzt - im April - mit frischen Bärlauch zubereitet. Sehr lecker. Kann ich nur empfehlen. Vielen Dank für dieses Rezept.
 
ist das saisongerecht, bärlauch im winter?? EAT SMARTER sagt: Nein. Bitte lesen Sie die vorangegangenen Kommentare.
 
Ja, klar, unbedingt dieses Rezept JETZT mit frischem Bärlauch machen! Viel Erfolg! (Die Bärlauchzeit ist von April bis Juni - wer jetzt frischen Bärlauch bekommt, bitte unbedingt mit Quellenangabe melden!). Vor Weihnachten bitte unbedingt noch Spargel- und Erdbeer-Rezepte. Ich freu' mich schon ... EAT SMARTER sagt: Womit können wir diesen Fehler nur wieder gut machen?
 
Sind die Grammangaben bei Gemüse oder Kräuter (bei dem Rezept also der Bärlauch)immer auf die bearbeitete Ware oder auf das Einkaufsgewicht zu beziehen? VG Wilhelm EAT SMARTER sagt: Die Angaben beziehen sich auf das Einkaufsgewicht. Wie aber bereits festgestellt wurde, gibt es im November keinen Bärlauch (Sorry). Probieren Sie das Pesto mit Rucola.
 
Dieses Rezept im November zu veröffentlichen, was haben Sie sich denn dabei gedacht!? EAT SMARTER sagt: Sorry, das ist uns durchgerutscht. Versuchen Sie das Pesto vielleicht mit Rauke.
 
Ich vermute mal, der Parmesan wird mit püriert? EAT SMARTER sagt: Ja, danke für den Hinweis. Wir haben den Zubereitungsschritt entsprechend geändert.
 
Ich kann nur dringend empfehlen, es wirklich mit Bärlauch zu probieren. Das ist so herrlich würzig im Geschmack, total lecker!! Dazu würd ich noch einen kleinen Salat machen oder einfach Cocktailtomaten unter die Spaghetti rühren, auch das ist lecker.
 
Hab`s gerade mit Rucola gemacht - sau lecker!