Risotto mit Blauschimmelkäse und Walnüssen

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Risotto mit Blauschimmelkäse und Walnüssen
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,2 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
Kalorien:
755
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien755 kcal(36 %)
Protein16 g(16 %)
Fett37 g(32 %)
Kohlenhydrate83 g(55 %)
zugesetzter Zucker2 g(8 %)
Ballaststoffe4,2 g(14 %)
Automatic
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D0,2 μg(1 %)
Vitamin E8,2 mg(68 %)
Vitamin K126 μg(210 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin5,3 mg(44 %)
Vitamin B₆0,4 mg(29 %)
Folsäure47 μg(16 %)
Pantothensäure1,1 mg(18 %)
Biotin13,4 μg(30 %)
Vitamin B₁₂0,2 μg(7 %)
Vitamin C28 mg(29 %)
Kalium473 mg(12 %)
Calcium197 mg(20 %)
Magnesium111 mg(37 %)
Eisen2,9 mg(19 %)
Jod14 μg(7 %)
Zink2,8 mg(35 %)
gesättigte Fettsäuren8,9 g
Harnsäure103 mg
Cholesterin24 mg
Zucker gesamt5 g

Zutaten

für
4
Zutaten
1 Knoblauchzehe
1 Zwiebel
4 EL Olivenöl
400 g Risottoreis
100 ml Weißwein
1 l Gemüsebrühe Fertigprodukt
100 g Walnusskerne
75 g Gorgonzola
75 g Rucola
75 g Portulak
2 EL Zitronensaft
1 TL Zucker
Salz
Pfeffer
1 EL Butter
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Knoblauch und Zwiebel schälen, beides fein hacken. 2 EL Olivenöl in einem Topf erhitzen, Zwiebel und Knoblauch darin kurz dünsten, Risottoreis zufügen und unter Rühren kurz anschwitzen. Weißwein und 200 ml Gemüsebrühe angießen.
2.
Risotto bei kleiner Hitze in 30 Minuten bissfest garen, dabei immer wieder etwas Brühe (jeweils ca. 200 ml) unterrühren, sobald die Garflüssigkeit fast eingekocht ist.
3.
Inzwischen Walnusskernhälften in einer trockenen Pfanne rösten und - bis auf einige Hälften für die Deko - grob hacken.
4.
Gorgonzola in kleine Stücke schneiden.
5.
Rucola und Portulak putzen, waschen und trockenschleudern. Für die Marinade Zitronensaft, Zucker, etwas Salz, Pfeffer und Olivenöl verrühren.
6.
Butter, Gorgonzola und gehackte Walnüsse unter das Risotto rühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Risotto in tiefe Teller füllen, mit Walnusshälften und nach Belieben mit einigen Salatblättern dekorieren. Mit restlichem Blattsalat anrichten. Die Mariande dazu servieren.
Schlagwörter