Sellerie-Spinatsuppe

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Sellerie-Spinatsuppe
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,2 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
35 min
Zubereitung
fertig in 1 h
Fertig
Kalorien:
333
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien333 kcal(16 %)
Protein9 g(9 %)
Fett27 g(23 %)
Kohlenhydrate14 g(9 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe7,2 g(24 %)
Automatic
Vitamin A1,6 mg(200 %)
Vitamin D0,2 μg(1 %)
Vitamin E10,9 mg(91 %)
Vitamin K593,3 μg(989 %)
Vitamin B₁0,4 mg(40 %)
Vitamin B₂0,4 mg(36 %)
Niacin4,8 mg(40 %)
Vitamin B₆0,6 mg(43 %)
Folsäure186 μg(62 %)
Pantothensäure0,9 mg(15 %)
Biotin11,4 μg(25 %)
Vitamin B₁₂0,1 μg(3 %)
Vitamin C93 mg(98 %)
Kalium1.174 mg(29 %)
Calcium280 mg(28 %)
Magnesium112 mg(37 %)
Eisen4 mg(27 %)
Jod12 μg(6 %)
Zink1,5 mg(19 %)
gesättigte Fettsäuren7 g
Harnsäure150 mg
Cholesterin22 mg
Zucker gesamt9 g

Zutaten

für
4
Zutaten
1 mehligkochende Kartoffel
1 Knolle Sellerie ca. 400 g
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
20 g Butter
800 ml Gemüsebrühe
250 g Spinat
1 unbehandelte Zitrone
50 ml Schlagsahne
Salz
Pfeffer
Muskat frisch gerieben
150 g Grünkohl
Pflanzenöl zum Frittieren
40 g Sonnenblumenkerne
2 EL Sonnenblumenöl
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.

Die Kartoffel und den Sellerie schälen und würfeln. Die Zwiebel und den Knoblauch häuten und würfeln. Beides in einem großen Topf in der Butter anschwitzen. Dann die Kartoffel- und Selleriewürfel zugeben und kurz mitdünsten. Mit der Brühe ablöschen und ca. 25 Minuten zugedeckt leise köcheln lassen. Den Spinat waschen, verlesen, grob hacken und etwa 10 Minuten vor Ende der Garzeit zur Suppe geben. Anschließend mit einem Pürierstab fein pürieren.

2.

Die Zitrone waschen, vier schöne Scheiben daraus schneiden und den übrigen Teil der Zitrone auspressen. Die Sahne unter die Suppe ziehen und diese mit Salz, Pfeffer, Muskat und Zitronensaft abschmecken. Nach Bedarf noch ein wenig Brühe zufügen oder noch etwas einköcheln lassen. Den Grünkohl waschen, putzen, in mundgerechte Stücke zupfen.

3.

Einen Topf mit Fett erhitzen. Einen Holzlöffel ins Fett stellen und sobald kleine Blasen am Stil aufsteigen, den die Kohlblätter frittieren. Anschließend mit einer Schaumkelle herausnehmen und auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Die Suppe in Suppenschälchen füllen, mit Zitronenscheiben, Sonnenblumenkernen und dem frittierten Grünkohl garnieren sowie mit einigen Tropfen Sonnenblumenöl versehen.