Süßkartoffel-Kokossuppe

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Süßkartoffel-Kokossuppe
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,9 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
35 min
Zubereitung
fertig in 1 h 5 min
Fertig
Kalorien:
401
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien401 kcal(19 %)
Protein4 g(4 %)
Fett22 g(19 %)
Kohlenhydrate46 g(31 %)
zugesetzter Zucker5 g(20 %)
Ballaststoffe5,3 g(18 %)
Automatic
Vitamin A2 mg(250 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E7 mg(58 %)
Vitamin K6,8 μg(11 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin2,1 mg(18 %)
Vitamin B₆0,5 mg(36 %)
Folsäure29 μg(10 %)
Pantothensäure1,3 mg(22 %)
Biotin6,9 μg(15 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C53 mg(56 %)
Kalium782 mg(20 %)
Calcium64 mg(6 %)
Magnesium49 mg(16 %)
Eisen1,3 mg(9 %)
Jod5 μg(3 %)
Zink0,6 mg(8 %)
gesättigte Fettsäuren1,9 g
Harnsäure27 mg
Cholesterin0 mg
Zucker gesamt15 g

Zutaten

für
4
Zutaten
600 g
1
2
30 g
1 Stiel
2
4 EL
1 EL
brauner Zucker
200 ml
Pfeffer aus der Mühle
1 TL
gemahlener Koriander
2 EL
1 Spritzer
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Die Süßkartoffeln waschen, schälen und grob würfeln. Die Zwiebel, den Knoblauch und den Ingwer schälen. Die Zwiebel und den Knoblauch fein hacken. Den Ingwer möglichst klein würfeln. Ca. 1 TL zur Seite stellen. Das Zitronengras und die Lauchzwiebeln waschen. Das Zitronengras mit dem Messerrücken andrücken. Die Lauchzwiebeln putzen und ein wenig vom Grün in feine Streifen schneiden. Den Rest fein hacken.
2.
2 EL Öl in einem weiten Topf erhitzen. Die Zwiebel, den Knoblauch, den Ingwer und die Lauchzwiebeln darin anschwitzen. Das Zitronengras und die Süßkartoffeln ergänzen und kurz mitbraten. Mit dem Zucker bestreuen und leicht karamellisieren lassen. Die Kokosmilch und ca. 400 ml Wasser angießen. Etwa 30 Minuten leise köcheln lassen. Dann das Zitronengras entfernen und die Suppe pürieren.
3.
Mit Salz, Pfeffer, Koriander, Limettensaft und Sojasauce abschmecken.
4.
Zum Servieren in kleine Schalen geben und mit Lauchzwiebelgrün sowie dem Ingwer bestreuen. Mit dem übrigen Öl beträufeln und servieren.