Ohne raffinierten Zucker

Zitronen-Schnitten

Mit Pudding-Creme
4.4
Durchschnitt: 4.4 (10 Bewertungen)
(10 Bewertungen)
Zitronen-Schnitten

Zitronen-Schnitten - Hier kommen Süßschnäbel und Zitronenliebhaber gleichermaßen auf ihre Kosten. Foto: Iris Lange-Fricke

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
6,0 / 10
Schwierigkeit:
ganz einfach
Schwierigkeit
Zubereitung:
20 min
Zubereitung
fertig in 1 h 10 min
Fertig
Kalorien:
174
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Die saftigen Zitronenschnitten enthalten wenig zugesetzten Zucker und sind dank des Dinkelmehls die gesündere Variante dieses beliebten Rührkuchens. Frische Zitronen verleihen dem Kuchen ein zauberhaftes Aroma und liefern nebenbei einen kleinen Vitamin-C-Kick. Das wasserlösliche Vitamin schützt unsere Zellen vor freien Radikalen, die unter anderem durch Stress, Rauchen oder auch bestimmte Ernährungsgewohnheiten entstehen können.

Rührkuchen sind die heimlichen Stars jeder Kaffeetafel, denn sie sind kinderleicht und schnell gemacht! Allerdings sollten Sie die Teigzutaten nicht zu lange rühren, damit der Kuchen später schön locker und saftig wird. Für das Extra-Zitronen-Erlebnis können Sie zusätzlich einen Teelöffel Zitronenabrieb bereits in den Rührteig geben.

1 Stücke enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien174 kcal(8 %)
Protein4 g(4 %)
Fett9 g(8 %)
Kohlenhydrate20 g(13 %)
zugesetzter Zucker5,6 g(22 %)
Ballaststoffe0,1 g(0 %)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0,3 μg(2 %)
Vitamin E0,3 mg(3 %)
Vitamin K1,4 μg(2 %)
Vitamin B₁0 mg(0 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin0,5 mg(4 %)
Vitamin B₆0 mg(0 %)
Folsäure8 μg(3 %)
Pantothensäure0,2 mg(3 %)
Biotin2,9 μg(6 %)
Vitamin B₁₂0,3 μg(10 %)
Vitamin C3,7 mg(4 %)
Kalium71,7 mg(2 %)
Calcium46,8 mg(5 %)
Magnesium7,2 mg(2 %)
Eisen0,2 mg(1 %)
Jod4,7 μg(2 %)
Zink0,3 mg(4 %)
gesättigte Fettsäuren5,1 g
Harnsäure1,6 mg
Cholesterin44,9 mg

Zutaten

für
16
Zutaten
250 g Dinkelmehl Type 1050
½ Päckchen Backpulver
120 g Agavendicksaft
1 Prise Salz
125 g Butter (zimmerwarm)
2 Eier
60 ml Buttermilch
2 Bio-Zitronen
1 Päckchen Vanillepuddingpulver
450 ml Milch (3,5 % Fett)
frische Minze für die Garnitur

Zubereitungsschritte

1.

Für den Boden Mehl und Backpulver in eine Schüssel geben und mischen. 80 g Agavendicksaft, Salz, Butter in Stücken, Eier und Buttermilch mit den Quirlen eines eines Handmixers zu einem glatten Teig verarbeiten.

2.

Teig in eine Backform geben und glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Umluft 160 °C; Gas: Stufe 2–3) ca. 25–30 Minuten backen (Stäbchenprobe). Herausnehmen und abkühlen lassen. 

3.

Für den Belag Zitrone heiß abspülen, trocken tupfen und Schale fein abreiben. Zitrone halbieren und Saft auspressen. Puddingpulver mit dem Zitronensaft glatt rühren. Milch mit 40 g Agavendicksaft aufkochen. Angerührtes Puddingpulver einrühren und unter Rühren 1–2 Minuten kochen. Vom Herd nehmen. Zitronencreme auf den abgekühlten Boden verstreichen. 

4.

Minze waschen, trocken schütteln und Blätter hacken. Kuchen mit Minze garnieren, in Stücke schneiden und genießen.

 
In der Rezeptbeschreibung wird nicht Milch und Buttermilch unterschieden. Kommt die Buttermilch in den Teig und die normale Milch in den Pudding?
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo Sarah22, danke für den Hinweis. Wir zählen die Zutaten nach der Reihenfolge ihrer Verwendung auf. Für den Teig wird die Buttermilch benötigt, für den Pudding die Milch. Das geht jetzt auch aus der Zubereitung hervor. Viele Grüße EAT SMARTER