Backen mit Vollkorn

Schmandkuchen vom Blech

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Schmandkuchen vom Blech

Schmandkuchen vom Blech - Saftiger, lockerer Hefeteig trifft auf ganz viel Schmand. Yummie!

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
Health Score
8,0 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
50 min
Zubereitung
fertig in 2 h 40 min
Fertig
Kalorien:
206
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Saftiger Hefeteig und cremiger Schmandbelag sorgen für das Käsekuchen-Glück. Dabei wird der Hefeteig mit Dinkelmehl zubereitet, das als Schönheitsgetreide gilt: Von seinem hohen Gehalt an Kieselsäure profitieren Haare, Nägel, Haut und Bindegewebe. Schmand und Magerquark sorgen für reichlich knochenstärkendes Calcium, aber auch Eiweiß.

Für das fruchtige I-Tüpfelchen sorgen Mandarinen, Aprikosen oder Pfirsiche. Dazu das Obst in Spalten schneiden, gleichmäßig auf den Schmandbelag verteilen und bei der angegebenen Temperatur backen. Fertig ist der fruchtige Schmandkuchen! 

1 Stücke enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien206 kcal(10 %)
Protein8 g(8 %)
Fett12 g(10 %)
Kohlenhydrate17 g(11 %)
zugesetzter Zucker4 g(16 %)
Ballaststoffe1,5 g(5 %)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0,6 μg(3 %)
Vitamin E0,7 mg(6 %)
Vitamin K1,6 μg(3 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin2,5 mg(21 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure65 μg(22 %)
Pantothensäure0,8 mg(13 %)
Biotin8,8 μg(20 %)
Vitamin B₁₂0,6 μg(20 %)
Vitamin C2 mg(2 %)
Kalium156 mg(4 %)
Calcium60 mg(6 %)
Magnesium25 mg(8 %)
Eisen1,8 mg(12 %)
Jod6 μg(3 %)
Zink1,1 mg(14 %)
gesättigte Fettsäuren7 g
Harnsäure32 mg
Cholesterin78 mg
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
20
Zutaten
250 g
½ Würfel
130 g
125 ml
5
50 g
Butter (zimmerwarm)
1
1
500 g
500 g
60 g
Zubereitung

Küchengeräte

1 Backblech (30x40 cm)

Zubereitungsschritte

1.

Mehl in eine große Schüssel sieben, in die Mitte eine Mulde drücken. Die Hefe mit 1 TL Agavendicksaft und der Hälfte der Milch auflösen, in die Vertiefung geben, mit etwas Mehl vom Rand bestauben und Vorteig zugedeckt ca. 10 Minuten gehen lassen. 

2.

1 Ei, 1 Prise Salz, 40 g Agavendicksaft und Butter in Stücken zum Vorteig geben. Alles mit den Knethaken eines Handmixers zu einem glatten Teig verarbeiten. Mit einem feuchten Geschirrtuch abdecken und bei Zimmertemperatur etwa 30 Minuten gehen lassen.

3.

Inzwischen Zitrone heiß abspülen, trocken tupfen und Schale fein abreiben. Zitrone halbieren und Saft auspressen. Vanilleschote der Länge nach aufschlitzen und das Mark herauskratzen.

4.

Für den Schmandbelag restliche Eier trennen. Eiweiß mit 1 Prise Salz zu Eischnee steif schlagen. Eigelbe und restlichen Agavendicksaft mit den Quirlen des Handmixers cremig schlagen. 1 TL Zitronenschale, Zitronensaft, Vanillemark, Quark, Schmand und Grieß unterrühren. Eischnee vorsichtig unterheben.

5.

Hefeteig nochmals durchkneten und auf dem mit Backpapier ausgelegten Backblech ausrollen. Hefeteig weitere 30 Minuten gehen lassen.

6.

Schmandbelag auf den Hefeteig geben und glatt streichen. Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Umluft 160 °C; Gas: Stufe 2–3) 45–50 Minuten backen. Herausnehmen, auf dem Backblech auskühlen lassen und in Stücke geschnitten servieren.

Video Tipps

Wie Sie einen Hefevorteig richtig zubereiten
Wie Sie frische Hefe problemlos in Milch oder Wasser auflösen