0
Drucken
0
02. Juli 2017

Low-Carb-Kuchen selber machen

Low Carb Marmorkuchen? Ja, das geht! Denn dieser Kuchen ist tatsächlich kohlenhydratarm und bringt somit auch ein paar Kalorien weniger mit sich als sein klassischer Kollege. Statt Mehl werden hier gemahlene Mandeln verwendet. Und das Ergebnis lässt sich wirklich sehen: Ein lockerer, fluffiger Kuchen, der an Kindertage erinnert. EAT SMARTER zeigt, wie sich der Low-Carb-Kuchen selber machen lässt.

Low Carb Kuchen selber machen

Low Carb backen

In einer Low-Carb-Diät wird ganz oder größtenteils auf Kohlenhydrate verzichtet. Gerade beim Low Carb Backen steht man dadurch häufig vor der Frage: Welche kohlenhydratarme Alternativen gibt es?

Sehr gut eignen sich Kuchen auf Quark- oder Frischkäsebasis. Doch nicht immer soll es ein cremiger Kuchen sein. Wenn es also mal ein ganz klassischer Low Carb Kuchen werden soll, kann das Mehl zum Beispiel durch Kokos- oder Mandelmehl ersetzt, was teilweise aber auch recht kostspielig ist. Wir haben für dieses Rezept einfach gemahlene Mandeln verwendet.

Der normale Zucker muss natürlich für Low Carb Kuchen auch weggelassen werden. Hier bieten sich zum Beispiel Stevia und Xylit an.

Xylit als Zuckeraustauschstoff 

Obwohl Xylit ein reines Kohlenhydrat ist, eignet sich Xucker für eine Low-Carb-Ernährung. Aus Xylit werden hauptsächlich Fettsäuren gebildet, die nicht so schnell verstoffwechselt werden wie Glucose (Einfachzucker). Daher kann er gut von Diabetikern verwendet werden.

Anders als bei Zucker erhöht sich nach dem Genuss von Xylit der Blutzuckerspiegel nur sehr wenig, und dadurch wird die Bauchspeicheldrüse entlastet. Trotzdem hat Xylit keinen negativen Einfluss auf den Fettstoffwechsel und auf die Blutfettwerte. Durch den konstant bleibenden Blutzuckerspiegel bleiben Heißhungerattacken aus, da diese meist durch einen Abfall des Blutzuckerspiegels entstehen. Daher eignet sich Xylit sehr gut als Zuckeraustauschstoff für Low Carb Kuchen.

Xylit hier bei Amazon kaufen.

Was ist Xylit? ▶︎

Low Carb Kuchen selber machen

Das Rezept für den Low-Carb-Marmorkuchen

Für 15 Stücke

  • 100 g Xylit
  • 50 g Butter
  • 6 Eier
  • 250 g Quark
  • 1 Zitrone
  • 2 Vanilleschoten
  • 220 g gemahlene Mandeln
  • 1 Msp. Natron
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Backkakao

Zubereitungsschritte

  1. Den Ofen auf 160 Grad vorheizen. Die Kastenform (oder Gugelhupfform) mit etwas Butter oder Öl einfetten.
  2. Die Eier und die Eiweiße zur Seite stellen. Die Zitrone heiß waschen und die Schale abreiben, dann die Vanilleschoten auskratzen. 
  3. In einer großen Schüssel Butter und Xylit zu einer cremigen Masse verrühren. Nach und nach die Eigelbe dazugeben. 
  4. Jetzt Quark, Zitronenabrieb und Vanillemark unterrühren.
  5. Die gemahlenen Mandeln und Natron zum Teig geben und gut vermischen, sodass ein Teig entsteht. Eiweiß mit Salz steif schlagen und vorsichtig unter den Teig heben.
  6. Den Teig halbieren und eine Hälfte mit dem Kakaopulver verrühren.
  7. Den hellen Teig in die Form geben und den Schoko-Teil darauf. Mit einem Holzspieß oder Messer den Teig vermischen, damit das typische Marmorkuchenmuster entsteht.
  8. Den Kuchen für etwa 45 Minuten backen und etwas auskühlen lassen. Warm oder kalt servieren.

Das Rezept für den fluffigen Low-Carb-Marmorkuchen finden Sie auch hier nochmal:

Low-Carb-Marmorkuchen Rezept
Low-Carb-Marmorkuchen

Low Carb Desserts

mittel

1 Std. 5 Min.

5
Rezept
Low-Carb-Marmorkuchen
Fertig in 1 Std. 5 Min. • 180 kcal

(lebu)


Im Video: Low-Carb-Mehl: Kohlenhydratarmes Backen


Noch mehr Low-Carb-Snacks

Top-Deals des Tages

Leesentec Bilayer Hitzerbeständige Topfhandschuhe, Silikon, 2x Pack, Grillhandschuhe, Ofenhandschuhe …
VON AMAZON
9,99 €
Läuft ab in:
Faltbare Abtropfsieb, 2 Stück Silikon Sieb Faltbare Seiher Küche Ordnung Nudelsieb
VON AMAZON
8,88 €
Läuft ab in:
Faltbare Abtropfsieb, 2 Stück Silikon Sieb Faltbare Seiher Küche Ordnung Nudelsieb
VON AMAZON
9,07 €
Läuft ab in:
Zu allen Top-Deals des Tages

Schreiben Sie einen Kommentar