Vegetarisch für Genießer

Low-Carb-Zucchinipizza

5
Durchschnitt: 5 (3 Bewertungen)
(3 Bewertungen)
Low-Carb-Zucchinipizza

Low-Carb-Zucchinipizza - Pizza ohne Mehl? Na klar, mit einem Boden aus Zucchini, Ei und würzigem Käse © Leonie Busse

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,2 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
15 min
Zubereitung
fertig in 50 min
Fertig
Kalorien:
678
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Der italienischen Klassiker kommt dank Zucchini ohne Mehl aus. Dabei hat das Fruchtgemüse noch mehr zu bieten: Zucchini punktet mit superwenigen Kalorien, aber reichlich Betacarotin. Der natürliche Farbstoff ist eine Vorstufe von Vitamin A, das der Körper u. a. für den Sehvorgang benötigt. So wird die Pizza zu einem wahren Low-Carb-Schlankgenuss!

Zu einem besonderen Gaumenschmaus wird auch die Low-Carb-Zucchinipizza natürlich mit selbstgemachter Tomatensauce.

1 Pizza enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien678 kcal(32 %)
Protein50 g(51 %)
Fett47 g(41 %)
Kohlenhydrate13 g(9 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe4,3 g(14 %)
Kalorien736 kcal(35 %)
Protein52 g(53 %)
Fett51 g(44 %)
Kohlenhydrate18 g(12 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe5,3 g(18 %)
Vitamin A0,8 mg(100 %)
Vitamin D1,8 μg(9 %)
Vitamin E4,1 mg(34 %)
Vitamin K40,5 μg(68 %)
Vitamin B₁0,7 mg(70 %)
Vitamin B₂1 mg(91 %)
Niacin13,8 mg(115 %)
Vitamin B₆0,6 mg(43 %)
Folsäure95 μg(32 %)
Pantothensäure1,8 mg(30 %)
Biotin21,5 μg(48 %)
Vitamin B₁₂3,6 μg(120 %)
Vitamin C61 mg(64 %)
Kalium897 mg(22 %)
Calcium1.195 mg(120 %)
Magnesium105 mg(35 %)
Eisen5,1 mg(34 %)
Jod242 μg(121 %)
Zink8,3 mg(104 %)
gesättigte Fettsäuren30 g
Harnsäure87 mg
Cholesterin321 mg
Autor dieses Rezeptes:
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
ZucchiniMozzarellaTomatensauceParmesanBasilikumSalz

Zutaten

für
1
Zutaten
300 g
große Zucchini (a 1 große Zucchini)
50 g
Parmesan (1 Stück)
1
125 g
geriebener Mozzarella
1
5 EL
10 g
Basilikum (0.5 Bund)
Saisonale Rezeptvideos

Zubereitungsschritte

1.

Ein Küchentuch in ein Küchensieb legen. Zucchini waschen, raspeln und in das Sieb geben. Zucchini salzen und etwa zehn Minuten ziehen lassen. Dann das Tuch mit der Zucchini fest auswringen.

2.

Parmesan fein reiben. Zucchinimasse mit Parmesan, Ei und 50 g Mozzarella zu einem Teig vermengen.

3.

Backblech mit Backpapier auslegen. Zucchinimasse auf das Backblech geben und in eine runde Form drücken, der Boden sollte relativ dünn sein. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft 180 °C; Gas: Stufe 3) etwa 20 Minuten backen.

4.

Knoblauch schälen und fein würfeln. Tomatensauce mit Knoblauch, Salz, Pfeffer und Chiliflocken. Nach 20 Minuten den Pizzaboden wenden und die gewürzte Tomatensauce darauf verstreichen. Den restlichen Mozzarella auf der Pizza verteilen. Pizza weitere 15 Minuten backen.

5.

Basilikum waschen, trocken schütteln und Pizza mit Basilikumblätter garnieren.

 
Es geht nicht nur ums Abnehmen bei diesem Rezept. Pizza ohne Weizenmehl ist auf jeden Fall wesentlich gesünder und z.B. bei Ernährung nach Brustkrebs eine tolle Variante. Da in diesem Krankheitsfall Weizenmehl möglichst vermieden werden sollte.
 
Auch wenn ich diese Pizza ausprobieren werde und sie vermutlich auch sehr gut schmeckt, muss man zugeben, dass man sich mit 727 kcal auch für eine normale Pizza entscheiden kann. Insbesondere eine Magarita, die diesem Belag ja hier am nächsten kommen würde, hat (zumindest vom Italiener mit typisch dünnem Boden) vermutlich weniger Kalorien... Ich verstehe schon, diese ist low carb, doch ich sehe das Problem darin, dass die meisten Leute low carb gleich mit Gewichtsverlust / "freies" Essen setzen. Dabei wird völlig außer Acht gelassen, dass die Kalorienbilanz letztendlich noch entscheidend ist..