Smarter Klassiker

Alaska-Seelachsfilet aus dem Ofen mit Kartoffel-Rote-Bete-Püree

5
Durchschnitt: 5 (2 Bewertungen)
(2 Bewertungen)
Alaska-Seelachsfilet aus dem Ofen mit Kartoffel-Rote-Bete-Püree

Alaska-Seelachsfilet aus dem Ofen mit Kartoffel-Rote-Bete-Püree - Edles aus dem Meer trifft bodenständiges Gemüse

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,2 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
Kalorien:
640
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Brennwert640 kcal(30 %)
Protein49 g(50 %)
Fett23 g(20 %)
Kohlenhydrate53 g(35 %)

Zutaten

für
4
Beilage:
400 g Rote Bete (vorgegart im Vakuum)
800 g mehligkochende Kartoffeln
150 ml Milch
30 g Butter
schwarzer Pfeffer (frisch gemahlen)
40 g frischer Meerrettich (ersatzweise Meerrettich aus dem Glas)
Fisch:
50 g Butter
4 Alaska- Seelachsfilets à 180 g
Salz
250 g säuerliche Äpfel
Zitronensaft
½ Bund Thymian
150 g Zwiebeln
100 g grober Senf
1 Handvoll Wildkräuter nach Wunsch
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
KartoffelRote BeteApfelMilchZwiebelSenf
Produktempfehlung

Alaska SeafoodWild, natürlich, nachhaltig: Hochwertigen Alaska Wildfisch aus kontrolliert nachhaltigem Wildfang gibt’s ganzjährig gefroren im Kühlregal. Er wächst in seinem natürlichen Lebensraum auf und wird direkt nach dem Fang verarbeitet und gefroren. Das garantiert den unverfälschten, natürlichen Geschmack und bewahrt die wertvollen Nährstoffe.

Weitere Informationen und leckere Rezepte unter: https://www.de.alaskaseafood.eu/

Zubereitungsschritte

1.

Rote Bete klein schneiden. Kartoffeln waschen, schälen, 4–5 cm groß schneiden und in Salzwasser ca. 20 Minuten weich garen. Die letzten 10 Minuten Rote Bete mitgaren. Währenddessen Milch mit 30 g Butter aufkochen. Kartoffeln/Rote Bete abgießen und stampfen, dann mit der Milchmischung verrühren und mit Salz sowie Pfeffer abschmecken. Meerrettich schälen und fein schaben.

2.

Inzwischen Backofen auf 200°C (190°C Umluft) vorheizen und eine ofenfeste Auflaufform mit 15 g Butter ausstreichen. Fischfilets kalt abbrausen und sorgfältig trocknen, dann salzen und in die Auflaufform setzen. Äpfel schälen und fein würfeln, dann mit Zitronensaft beträufeln. Thymian von den Stielen streifen und fein schneiden.

3.

Zwiebeln abziehen, ebenfalls fein würfeln und in einer Pfanne in der restlichen Butter anschwitzen und bei kleiner Hitze 10 Minuten hellbraun weich schmoren. Anschließend Äpfel, Thymian sowie Senf dazugeben, dann über den Fisch geben und 10 Minuten im Ofen garen.

4.

Zusammen mit dem Rote-Bete-Kartoffelpüree, dem Meerrettich sowie mit den Wildkräutern (nach Wunsch) anrichten.

Kooperationspartner
Live-Smarter-Blog
Die TK ist mit rund 11 Millionen Versicherten die größte Krankenkasse Deutschlands. Hier gehts zum Blog in Zusammenarbeit mit der Techniker Krankenkasse.
zum Blog
Kooperationspartner
Natürlich besser-Blog
Sie möchten gesund leben? In dem Natürlich besser-Blog von Reformhaus® und EAT SMARTER geben wir Ihnen einen Einblick in Themen rund um Gesundheit, Ernährung und Beauty.
zum Blog
Kooperationspartner
Stressfrei kochen mit FRoSTA
Gemeinsam mit FRoSTA stellen wir Ihnen in unseren Wochenplänen leckere Rezeptideen für morgens, mittags und abends vor – so einfach kann smarte Ernährung sein.
zur Partnerseite
Kooperationspartner
Das große Darm-Special
Erfahren Sie hier, wie wichtig der Darm für das Immunsystem ist, wie Sie die Darmbarriere stärken und was bei einer Reizdarmsymptomatik helfen kann.
zur Partnerseite