EatSmarter Exklusiv-Rezept

Bananenkuchen

mit Quark und Haferflocken
4.411765
Durchschnitt: 4.4 (17 Bewertungen)
(17 Bewertungen)
Bananenkuchen

Bananenkuchen - Bananenkuchen schmeckt Groß und Klein an gemütlichen Nachmittagen bei Tee und Kakao

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
6,0 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
25 min
Zubereitung
fertig in 2 h
Fertig
Kalorien:
225
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Unsere Nerven- und Muskelfunktionen profitieren von den in Bananen enthaltenen Mineralstoffen Kalium und Magnesium. Durch Serotonin und dessen Vorstufe Tryptophan sorgen die krummen Früchte für ein ausgeglichenes, fröhliches Gemüt. Die essentielle Aminosäure Tryptohan kommt hier zusätzlich in den Teigzutaten Ei und Haferflocken vor.

So sparen Sie Zuckerkalorien, wenn Sie möchten: Eiweiß unter Zugabe von Süßstoff steifschlagen; Bananenkuchen hauchdünn mit Kakao bestäuben – der passt nicht nur prima zum Bananengeschmack, er ist ebenfalls eine Tryptophanquelle.

1 Stücke enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien225 kcal(11 %)
Protein7 g(7 %)
Fett7 g(6 %)
Kohlenhydrate31 g(21 %)
zugesetzter Zucker12 g(48 %)
Ballaststoffe1,5 g(5 %)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0,5 μg(3 %)
Vitamin E0,6 mg(5 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin1,8 mg(15 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure24 μg(8 %)
Pantothensäure0,6 mg(10 %)
Biotin7,8 μg(17 %)
Vitamin B₁₂0,5 μg(17 %)
Vitamin C3 mg(3 %)
Kalium187 mg(5 %)
Calcium62 mg(6 %)
Magnesium24 mg(8 %)
Eisen1 mg(7 %)
Jod5 μg(3 %)
Zink0,8 mg(10 %)
gesättigte Fettsäuren4 g
Harnsäure18 mg
Cholesterin76 mg
Automatic (1 Stücke)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0,5 μg(3 %)
Vitamin E0,6 mg(5 %)
Vitamin K5,9 μg(10 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin1,9 mg(16 %)
Vitamin B₆0,2 mg(14 %)
Folsäure25 μg(8 %)
Pantothensäure0,6 mg(10 %)
Biotin8,1 μg(18 %)
Vitamin B₁₂0,5 μg(17 %)
Vitamin C4 mg(4 %)
Kalium212 mg(5 %)
Calcium34 mg(3 %)
Magnesium24 mg(8 %)
Eisen0,8 mg(5 %)
Jod4 μg(2 %)
Zink0,7 mg(9 %)
gesättigte Fettsäuren4,1 g
Harnsäure31 mg
Cholesterin69 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:

Zutaten

für
12
Zutaten
100 g
120 g
1 Päckchen
1
3
Eier (M)
400 g
reife Bananen (2 reife Bananen)
1 Prise
250 g
150 g
1 Päckchen
75 g
20 g
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
BananeMagerquarkMehlZuckerJoghurtbutterHaferflocke
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 Schüssel, 1 Handmixer, 1 hohes Gefäß, 1 Gabel, 1 Gummispachtel, 1 feines Sieb, 1 Springform (26 cm Ø), 1 Backpapier, 1 Holzspieß, 1 Kuchengitter, 1 großes Messer, 1 Teller, 1 kleines Messer

Zubereitungsschritte

1.
Bananenkuchen Zubereitung Schritt 1

Joghurtbutter, 60 g Zucker und den Vanillezucker in eine Schüssel geben. Mit den Quirlen des Handmixers auf höchster Stufe 3-4 Minuten schaumig schlagen.

2.
Bananenkuchen Zubereitung Schritt 2

Vanilleschote längs aufschlitzen, das Mark mit der Messerspitze herauskratzen und zur Zucker-Butter-Masse geben.

3.
Bananenkuchen Zubereitung Schritt 3

Die Eier trennen. Die Eigelbe nach und nach unter die Zucker-Butter-Masse rühren.

4.
Bananenkuchen Zubereitung Schritt 4

Bananen schälen, auf einen Teller geben und mit einer Gabel sehr fein zerdrücken.

5.
Bananenkuchen Zubereitung Schritt 5

Bananen und Quark mit einem Holzlöffel unter die Buttermasse rühren.

6.
Bananenkuchen Zubereitung Schritt 6

Eiweiße mit Salz und restlichem Zucker in einem hohen Gefäß steifschlagen.

7.
Bananenkuchen Zubereitung Schritt 7

Mehl und Backpulver zur Buttermasse sieben, zusammen mit den Haferflocken unterheben. Eischnee unterziehen.

8.
Bananenkuchen Zubereitung Schritt 8

Den Boden einer Springform (26 cm Ø) mit Backpapier auslegen und den Teig einfüllen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Umluft: 160 °C, Gas: Stufe 2-3) auf der 2. Schiene von unten ca. 45 Minuten backen.

9.
Bananenkuchen Zubereitung Schritt 9

Zur Garprobe einen Holzspieß in die Mitte des Kuchens stechen: Kommt er sauber wieder heraus, ist der Teig gar, sonst noch einige Minuten weiterbacken.

10.
Bananenkuchen Zubereitung Schritt 10

Bananenkuchen etwas in der Form ruhen lassen, dann mit einem kleinen Messer vom Rand lösen und auf ein Kuchengitter stürzen.

11.
Bananenkuchen Zubereitung Schritt 11

Boden und Backpapier entfernen und den Bananenkuchen umdrehen. Vollständig abkühlen lassen. Puderzucker in ein kleines Sieb geben und den Bananenkuchen gleichmäßig damit bestäuben. In 12 Stücke schneiden und servieren.

Bild des Benutzers Silvia Neumann
Kann man an statt Haferflocken auch Haferkleie nehmen?
Bild des Benutzers Silvia Neumann
Was kann man an statt Joghurtbutter noch nehmen?
 
Jede andere Butter oder Margarine geht. Hat dann ein bisschen mehr Fett, das ist alles.
 
Hallo, warum denn mit dem Holzlöffel unterrühren?
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo Pilsine, Sie können auch einen anderen Löffel verwenden. Viele Grüße von EAT SMARTER!
 
Hallo, was kann man statt Quark nehmen (wg. Laktoseintoleranz)? MfG
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo williwuff, Sie können den Kuchen auch mit laktosefreiem Quark zubereiten. Viele Grüße von EAT SMARTER!
 
Darf ich noch fragen, welche Haferflocken wurden verwendet? Ich habe den Kuchen gestern mit groben Haferflocken gebacken und er war sehr trocken und fest. Waren evt. die zarten Flocken gemeint??
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo Sonne72, am besten verwenden Sie zarte Haferflocken, genau. Viele Grüße von EAT SMARTER!
 
Welches Mehl genau kann ich hier verwenden?
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo Sonne72, für den Kuchen haben wir Weizenmehl Type 405 verwendet. Viele Grüße von EAT SMARTER!
 
Einfach nur köstlich. Schnell und simpel. Drei Generationen haben Freude daran.
 
Kann man diesen Kuchen auch einfrieren?
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Ja, kein Problem.
Bild des Benutzers Zape Ziep
Der Kuchen ist total super!!!!! Sehr empfehlenswert!
 
Das Rezept hat mir auch gut gefallen, der Kuchen ist trotzdem misslungen. Er ist nicht aufgegangen und war innen klitschig, bzw. feucht. Da bei dem Stäbchentest noch Teig hing,, habe ich den Kuchen noch 10 Min. länger gegart, natürlich war er dann außen zu dunkel. Das hat mich ganz schön gefrustet. Mein Mann wollte aber unbedingt etwas davon essen. Das meiste davon hat meine Biotonne bekommen. Vielleicht versuche ich es noch mal auf's Neue, mal sehen.
 
Kuchen war superlecker! Für mich hat vom Rezept her alles gepasst und er wird bestimmt noch öfter gebacken :)
Bild des Benutzers MarSchu
Muss ich etwas beachten (Flüssigkeitsmenge?) Wenn ich Dinkelvollkornmehl benutze?
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Evtl. noch 1 EL Wasser zufügen.
Bild des Benutzers GelobtesLand
Super lecker, habe den Kuchen komplett ohne Zucker gemacht. Die Süße der Bananen reicht für meinen Geschmack.
 
Kann ich anstatt Joghurtbutter auch normale Kochbutter nehmen?
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Ja, das ist kein Problem.
 
Empfehlenswert! Ich habe auch 15g weniger Zucker und 15g mehr Haferflocken sowie 3 Bananen genommen. Der Kuchen ist sehr gut gelungen und schmeckt auch als Frühstück prima!
 
super Rezept für einen gesunde Kuchenvariante.hab ihn mit frisch gemahlenen Dinkelmehr gemacht. einfach lecker!
 
Der Kuchen war total saftig. Ich habe aus Mangel an Magerquark zu Quark mit 20% Fett gegriffen. Warm war er schon super lecker, mal sehen, wie er kalt schmeckt. Wie lange kann man diesen Kuchen lagern und wie lagert man ihn am besten? EAT SMARTER sagt: Der Kuchen sollte bald gegessen werden, also nicht länger als 2 Tage lagern. Am besten in Alufolie einpacken und kühl stellen.
 
Der Kuchen schmeckt lecker und ist schön locker - er dürfte aber deutlich mehr nach Banane schmecken - beim nächsten Mal werde ich 300 - 400 g Bananen verwenden.
 
Kann ich statt der HAferflocken auch mehr Mehl nehmen? EAT SMARTER sagt: In diesem Fall würden wir das nicht empfehlen.
 
Hallo! Das Rezept klingt super. Kann man die Haferflocken auch mit zusätzlich Mehl ersetzen? EAT SMARTER sagt: Bei Backrezepten ist das immer so eine Sache. Wir haben es nicht ausprobiert und können deshalb nicht mit Bestimmtheit sagen, dass es funktioniert. Es müsste aber..
 
Super lecker, ich habe auch ca. 15g weniger Zucker, dafür 15g mehr Haferflocken genommen. Die Hälfte des Kuchen ist schon leer gefuttert, super saftig und lecker ! Gibts jetzt öfter bei uns !
 
unfassbar lecker! Backen!
 
Das Rezept klingt sehr lecker, die Idee mit den Haferflocken finde ich gut. Aber funktioniert das ganze auch mit anderem Obst? EAT SMARTER sagt: Nein, hier sollten es wirklich Bananen sein.
 
Der Kuchen ist sehr lecker und saftig geworden. Den werde ich sicher öfter backen. Wenn man es nicht so süß mag und die Bananen sehr reif sind, kann man auch etwas weniger Zucker nehmen.
 
Habe den Kuchen jetzt schon mehrmals gebacken und er wurde immer innerhalb kürzester Zeit weggefuttert. So saftig und lecker! Gebe immer etwas mehr Haferflocken in den Teig, als im Rezept angegeben, dann schmeckt er noch besser. Auf jeden Fall ein ganz tolles Rezept!
 
Könnte man auch Kakao in den Teig geben oder wird das ganze dann zu trocken? Ich liebe die Kombination von Schoko und Banane und habe gedacht den Kuchen halb/halb zu machen. Vielleicht hat jemand das schonmal ausprobiert. Ansonsten werde ich am Freitag vom Backerfolg/-misserfolg berichten :)
 
Superlecker! Der Kuchen ist uns sehr gut gelungen. Wir haben 3 Bananen benutzt und noch Walnüsse zum Teig hinzugefügt. Als der Kuchen aus dem Ofen kam sah er toll goldbraun aus. Ein Stück macht sehr satt (vielleicht durch den Hafer?). Vielleiht beim nächsten mal noch besser in Muffin Förmchen backen, da ein Stück schon ziemlich mächtig ist. Der Kuchen war schön "moist" (feucht) - also überhaupt nicht trocken. Yummie!
 
Schon mehrfach gebacken und immer wieder gut! Statt feistem Sahnekuchen gibt's sonntags bei uns meist Bananenkuchen :-) Aber ich nehme auch eine Banane mehr, bringt erstens mehr Geschmack und zweitens wird der Kuchen dadurch nicht so fest. Vielen Dank eatsmarter für dieses Rezept :-D
 
Schmeckte gut, hätte für meinen Geschmack noch etwas lockerer sein können, die Konsistenz war etwas fest. Die Backzeit war ok, musste ihn sogar vor Ende noch abdecken, damit er nicht zu braun wird. Vielleicht macht der Reifegrad der Bananen den entscheidenden Unterschied?
 
Genialer Kuchen - nicht so süß und ganz ganz lecker. Samstag gebacken und heute (Donnerstag) das letzte Stück verputzt. Habe Dinkelmehl genommen und eine Banane mehr. Leider wird der Kuchen nicht ganz so hoch, was aber egal ist, da der Geschmack ja wichtiger ist. Hab auch ein paar Minuten mehr als Backzeit zugeben müssen - schob das aber auf die zusätzliche Banane. Dieser Kuchen wird öfter gebacken. GANZ SUPER :-)
 
Der Kuchen war prima. Hab ganz reife Bananen genommen. War eigentlich Resteverwertung der Bananen.
 
Bei mir hat die Backzeit ausgereicht! Der Kuchen ist ein wenig feucht und für mich muss er auch so sein!
 
35 Minuten Backzeit sind zu kurz.