Gedämpfter Zander mit Garnelen

4
Durchschnitt: 4 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Gedämpfter Zander mit Garnelen
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,2 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung

Zutaten

für
2
Zutaten
350 g Zanderfilet
4 Scampi küchenfertig
1 TL frisch geriebener Ingwer
1 EL trockener Sherry
1 EL Sesamöl
Salz
Pfeffer aus der Mühle
1 Stück Bananenblatt (wenn erhältlich)
Butter
100 g Glasnudeln oder Reisnudeln
100 g Möhrenjulienne (feinste Streifen von Möhren)
2 Eiweiß
500 ml Pflanzenöl zum Frittieren

Zubereitungsschritte

1.
Fischfilet waschen, trockentupfen und bei Bedarf portionieren.
2.
Ingwer, Sherry, Sesamöl, Salz und Pfeffer verrühren. Die Fischfilets und Scampi damit einpinseln und ca. 30 Minuten zugedeckt ziehen lassen.
3.
Das Bananenblatt entsprechend dem Dämpftopf zurechtschneiden, dünn mit Butter einfetten und in einen Dämpfeinsatz legen (oder nur den Dämpfeinsatz leicht einfetten). Zander und Scampi hineinsetzen. Wasser 1 - 2 cm hoch in einen passenden Topf gießen, den Dämpfeinsatz hineinstellen; aufkochen und zugedeckt ca. 5 - 6 Minuten dämpfen lassen. Fisch und Scampi herausnehmen und warm stellen.
4.
Glas- oder Reisnudeln mit einer Schere kleinschneiden. Eiweiß verquirlen. Das Öl in einem Wok auf ca. 180° erhitzen. Glasnudeln und Möhrenstreifen im Eiweiß wenden, etwas abtropfen lassen und im heißen Öl ca. 2 Min. frittieren. Auch Küchenkrepp abtropfen lassen und sofort mit Zanderfilet und Scampi servieren.