Drucken
bookmark_border
URL kopieren
Flipboard
star
Bewerten
Pinterest

Gefüllte Kräuternudeln mit Julienne-Streifen und Parmesan

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Gefüllte Kräuternudeln mit Julienne-Streifen und Parmesan
Health Score:
Health Score
7,6 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h
Zubereitung
fertig in 1 h 20 min
Fertig
Drucken

Zutaten

für
4
Portionen
1 Handvoll
4 Stiele
1 TL
250 g
2
2 EL
Für die Füllung
1 Bund
gemischte Kräuter
150 g
1
Pfeffer aus der Mühle
1 Msp.
abgeriebene Zitronenschale
1 EL
Eiweiß zum Bestreichen
50 g
Gemüsejulienne (Zwiebel, Möhre, Lauch)
2 EL
50 ml
50 ml
50 g
fein geriebener Parmesan
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
KerbelPetersilieSalzEiOlivenölRicotta
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1.

Für die Nudeln Salz, Mehl, Eier, Öl und etwas Wasser zu einem festen Nudelteig verkneten und in Frischhaltefolie gewickelt ca. 20 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

2.

Die Kräuter waschen, trocken tupfen, die Blätter abzupfen und hacken. Mit der Ricotta und dem Ei verrühren, mit Salz, Pfeffer, Zitronenschale und -saft abschmecken.

3.

Den Nudelteig dünn ausrollen und mit einem Teigrädchen in Quadrate von ca. 8 cm Länge schneiden. Auf die Hälfte der teigquadrate je einen Klecks der Kräuter-Ricotta-Masse setzen, die Teigränder dünn mit Eiweiß bestreichen und je ein Teigquadrat ohne Füllung darauf legen. Die Ränder andrücken.

4.

Die Gemüsestreifen in der Butter andünsten, würzen und Wein und Brühe angießen.

5.

Die Ravioli in kochendem Salzwasser 2-3 Minuten bissfest garen. Abgießen und kurz abtropfen lassen.

6.

In die Pfanne zum Buttergemüse geben und darin durchschwenken, ggf. salzen und pfeffern. In vorgewärmten Tellern anrichten und mit Parmesan bestreut servieren.

Autor dieses Rezeptes:
Schreiben Sie den ersten Kommentar