Gefüllte Nudeln mit Pilzsoße

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Gefüllte Nudeln mit Pilzsoße
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h 20 min
Zubereitung

Zutaten

für
4
Zum Servieren
400 g
1 Handvoll
100 g
4 EL
50 g
Parmesan frisch gerieben
Teig
350 g
Hartweizenmehl (z. B. von Semola Grana Duro, Ital. Feinkosthandel)
2
80 ml
1 EL
½ TL
Öl zum Einstreichen
Für die Füllung
400 g
Pellkartoffel frisch gegart
3
8
1 Zweig
1 Handvoll
1 EL
1
1 EL
Speisestärke nach Bedarf
Saisonale Rezeptvideos

Zubereitungsschritte

1.
Alle Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben und zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Mit Öl einstreichen und in Frischhaltefolie gewickelt 30 Min. ruhen lassen.
2.
Für die Füllung die heißen Kartoffeln pellen und durch die Kartoffelpresse drücken, die restlichen Zutaten waschen, schälen oder putzen und sehr klein schneiden und in der Butter andünsten.
3.
Zusammen mit dem Ei zu den Kartoffeln geben und miteinander vermengen. Falls die Mischung zu feucht ist das Stärkemehl unterkneten.
4.
Den Teig in 2-3 Portionen teilen und auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche zu jeweils großen, dünnen Platten auswellen. Mit einem Glas oder einem runden Ausstecher ca. 8 cm große Kreise ausstechen. Die Füllung mit einem Teelöffel jeweils in die Mitte geben.
5.
Die Ränder mit Wasser einstreichen, die Kreise zusammenklappen, die seitlichen Enden um die Füllung herum zusammenfügen und fest zusammendrücken. Die Tortellini ca. 1 Stunde auf einem bemehlten Küchentuch ruhen lassen.
6.
In der Zwischenzeit die Pilze mit Küchenkrepp abreiben und in Scheiben schneiden. Den Salbei waschen, trocken schütteln und grob hacken.
7.
Die Tortelloni in reichlich Salzwasser ca. 2-4 Minuten köcheln lassen.
8.
Die Pancetta in Streifen schneiden, in der heißen Butter anschwitzen und die Pilze dazugeben. So lange braten bis keine Flüssigkeit mehr in der Pfanne ist, dann den Salbei zugeben. Die Tortelloni mit einem Schaumlöffel aus dem Wasser heben und zu den Pilzen geben, untermengen, abschmecken und auf vorgewärmten Tellern anrichten. Mit Parmesan bestreut servieren.
Schlagwörter