Smarte Hausmannskost

Gemischte Gemüseplatte

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Gemischte Gemüseplatte

Gemischte Gemüseplatte - Diese Beilagen stehlen dem Fleisch garantiert die Show!

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,1 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h 15 min
Zubereitung
Kalorien:
317
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Die Gemüseplatte lässt die Herzen von Beilagen-Fans höher schlagen! Dabei punkten Rotkohl und Brokkoli mit reichlich Vitamin C, während Rosenkohl mit einer Kombi aus Thiamin und Folsäure aufwartet. Das macht die Minis zu einem idealen Gemüse für Menschen mit Konzentrationsmangel und stark belasteten Nerven. Und die edlen Maronen enthalten reichlich Ballaststoffe und Stärke, machen satt und schmecken wunderbar nussig.

Wenn Kinder mitessen oder Sie auf Alkohol verzichten möchten, können Sie den Rotkohl alternativ mit Gemüsebrühe und 3 EL Rotweinessig angießen. 

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien317 kcal(15 %)
Protein13 g(13 %)
Fett13 g(11 %)
Kohlenhydrate34 g(23 %)
zugesetzter Zucker4 g(16 %)
Ballaststoffe12,5 g(42 %)
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D0,5 μg(3 %)
Vitamin E5,1 mg(43 %)
Vitamin K286,8 μg(478 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,3 mg(27 %)
Niacin3,9 mg(33 %)
Vitamin B₆0,8 mg(57 %)
Folsäure171,1 μg(57 %)
Pantothensäure1,3 mg(22 %)
Biotin8,4 μg(19 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C232,8 mg(245 %)
Kalium1.177,1 mg(29 %)
Calcium128,4 mg(13 %)
Magnesium74,2 mg(25 %)
Eisen2,7 mg(18 %)
Jod15,5 μg(8 %)
Zink1,4 mg(18 %)
gesättigte Fettsäuren4 g
Harnsäure156,8 mg
Cholesterin12,4 mg
Automatic (1 Portion)
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D0,1 μg(1 %)
Vitamin E4,7 mg(39 %)
Vitamin K285 μg(475 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,4 mg(36 %)
Niacin5,4 mg(45 %)
Vitamin B₆0,9 mg(64 %)
Folsäure186 μg(62 %)
Pantothensäure1,4 mg(23 %)
Biotin9,7 μg(22 %)
Vitamin B₁₂0,1 μg(3 %)
Vitamin C242 mg(255 %)
Kalium1.259 mg(31 %)
Calcium131 mg(13 %)
Magnesium79 mg(26 %)
Eisen2,8 mg(19 %)
Jod17 μg(9 %)
Zink1,5 mg(19 %)
gesättigte Fettsäuren3,7 g
Harnsäure160 mg
Cholesterin17 mg
Autor dieses Rezeptes:
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
RotkohlRosenkohlBrokkoliMaroniRotweinButter

Zutaten

für
8
Zutaten
800 g
kleiner Rotkohl (1 kleiner Rotkohl)
2
3 EL
2
1
125 ml
trockener Rotwein
3 EL
3
750 g
75 g
500 g
250 g
Maroni (küchenfertig)
2 TL
3 EL
Pfeffer aus der Mühle

Zubereitungsschritte

1.

Rotkohl putzen, äußere Blätter entfernen, vierteln, den Strunk herausschneiden und fein hobeln. Zwiebeln schälen und fein würfeln. 

2.

1 EL Butter in einer Pfanne erhitzen. Die Hälfte der Zwiebeln zugeben und 3–4 Minuten bei mittlerer Hitze glasig anbraten. Nelken, Lorbeerblatt und Rotkohl zugeben, Wein angießen und zugedeckt ca. 1 Stunde garen. 

3.

Walnüsse grob hacken und in einer heißen Pfanne ohne Fett bei mittlerer Hitze 3 Minuten anrösten.

4.

Äpfel waschen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft 180 °C; Gas: Stufe 3) 15 Minuten garen.

5.

Inzwischen  Rosenkohl waschen putzen, am Stiel kreuzweise anschneiden. In kochendem Salzwasser mit etwas Muskat ca. 10–12 Minuten garen und abgießen.

6.

Putenschinken würfeln. Zusammen mit den restlichen Zwiebelwürfeln in 1 EL Butter anschwitzen. Rosenkohl darin schwenken, warm halten. 

7.

Brokkoli waschen und in Rösschen teilen. Rösschen für 5–7 Minuten in kochendes Salzwasser geben, abgießen und kurz kalt abschrecken (blanchieren). Warm halten.

8.

Restliche Butter in einer Pfanne erhitzen. Maroni und Honig zugeben und ca. 5 Minuten karamellisieren lassen. 

9.

Nelken und Lorbeerblatt entfernen. Rotkohl mit Johannisbeergelee, Salz und Pfeffer abschmecken. Gemüse und Äpfel auf einer Platte dekorativ anrichten und die geösteten Nüsse darüber verteilen. Sofort servieren.