Fast Food ohne Reue

Steakburger mit Rotkohl

5
Durchschnitt: 5 (10 Bewertungen)
(10 Bewertungen)
Steakburger mit Rotkohl

Steakburger mit Rotkohl - Winterliche und gesunde Variante des Fast-Food-Klassikers. Foto: Jan Schümann

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,9 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
25 min
Zubereitung
fertig in 40 min
Fertig
Kalorien:
574
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Essig ist eines der ältesten und lagerfähigsten Lebensmittel der Welt. Er wirkt antibakteriell und verbessert die Wundheilung. Der Vitamin C-reiche Rotkohl kann beim Aufbau von Bindegewebe unterstützen.

Auch Vegetarier können in den Genuss dieses leckeren Burgers kommen, denn das Fleisch lässt sich einfach durch gebratenen Halloumi oder Tofu oder einen Gemüsebratling ersetzen.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien574 kcal(27 %)
Protein50 g(51 %)
Fett27 g(23 %)
Kohlenhydrate31 g(21 %)
zugesetzter Zucker1 g(4 %)
Ballaststoffe4,6 g(15 %)
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E3,2 mg(27 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,4 mg(36 %)
Niacin17,8 mg(148 %)
Vitamin B₆0,4 mg(29 %)
Folsäure29,9 μg(10 %)
Pantothensäure1 mg(17 %)
Biotin10 μg(22 %)
Vitamin B₁₂8 μg(267 %)
Vitamin C31,2 mg(33 %)
Kalium831 mg(21 %)
Calcium97 mg(10 %)
Magnesium76 mg(25 %)
Eisen5,1 mg(34 %)
Jod3,6 μg(2 %)
Zink8,8 mg(110 %)
gesättigte Fettsäuren8,7 g
Harnsäure255 mg
Cholesterin105 mg

Zutaten

für
4
Zutaten
200 g Rotkohl (1 Stück)
2 rote Zwiebeln
3 EL Rotweinessig
2 TL Honig
4 EL Olivenöl
Salz
Pfeffer
600 g Flank- oder Rumpsteak (1 Flank- oder Rumpsteak)
grobes Meersalz
4 runde Roggen-Vollkornbrötchen
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
RotkohlOlivenölHonigZwiebelSalzPfeffer

Zubereitungsschritte

1.

Rotkohl putzen, waschen und Kohl in feine Streifen schneiden. Zwiebeln schälen, 1 in Streifen schneiden; die 2. in Ringe schneiden und beiseitelegen.

2.

Rotkohl mit Zwiebelstreifen, Essig, Honig und Olivenöl durchkneten, salzen, pfeffern und 30 Minuten ziehen lassen.

3.

Inzwischen Steak trocken tupfen, mit Meersalz würzen und in einer heißen Grillpfanne von beiden Seiten je 5–7 Minuten bei starker Hitze braten. Steak aus der Pfanne nehmen, 5 Minuten ruhen lassen und mit Pfeffer würzen.

4.

Inzwischen Roggenbrötchen waagerecht halbieren.

5.

Fleisch in Streifen schneiden. Brötchen mit abgetropftem Rotkohlsalat, Steakstreifen und Zwiebelringen belegen und Brötchendeckel nach Belieben mit Holzstäbchen fixieren.

Bild des Benutzers Richy Buhn
Danke für das schnelle und leckere Rezept! Der Rotkohl und das Steak passen richtig gut zusammen, der Burger schmeckt saftig und frisch!
Kooperationspartner
Live-Smarter-Blog
Die TK ist mit rund 11 Millionen Versicherten die größte Krankenkasse Deutschlands. Hier gehts zum Blog in Zusammenarbeit mit der Techniker Krankenkasse.
zum Blog
Kooperationspartner
Natürlich besser-Blog
Sie möchten gesund leben? In dem Natürlich besser-Blog von Reformhaus® und EAT SMARTER geben wir Ihnen einen Einblick in Themen rund um Gesundheit, Ernährung und Beauty.
zum Blog
Kooperationspartner
Stressfrei kochen mit FRoSTA
Gemeinsam mit FRoSTA stellen wir Ihnen in unseren Wochenplänen leckere Rezeptideen für morgens, mittags und abends vor – so einfach kann smarte Ernährung sein.
zur Partnerseite
Kooperationspartner
Das große Darm-Special
Erfahren Sie hier, wie wichtig der Darm für das Immunsystem ist, wie Sie die Darmbarriere stärken und was bei einer Reizdarmsymptomatik helfen kann.
zur Partnerseite