Geschmortes Roastbeef mit Rotwein (Barolo)

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Geschmortes Roastbeef mit Rotwein (Barolo)
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,3 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
fertig in 1 Tag 3 h 40 min
Fertig
Kalorien:
417
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien417 kcal(20 %)
Protein43 g(44 %)
Fett18 g(16 %)
Kohlenhydrate5 g(3 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe0,7 g(2 %)
Automatic
Vitamin A0,3 mg(38 %)
Vitamin D0,1 μg(1 %)
Vitamin E1,1 mg(9 %)
Vitamin K4,2 μg(7 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,3 mg(27 %)
Niacin17,6 mg(147 %)
Vitamin B₆0,4 mg(29 %)
Folsäure9 μg(3 %)
Pantothensäure0,9 mg(15 %)
Biotin7,6 μg(17 %)
Vitamin B₁₂9,4 μg(313 %)
Vitamin C3 mg(3 %)
Kalium846 mg(21 %)
Calcium25 mg(3 %)
Magnesium55 mg(18 %)
Eisen4,6 mg(31 %)
Jod10 μg(5 %)
Zink7,9 mg(99 %)
gesättigte Fettsäuren8,7 g
Harnsäure222 mg
Cholesterin109 mg
Zucker gesamt4 g

Zutaten

für
8
Zutaten
1 ½ kg Roastbeef (am besten vom Ochsen)
1 Flasche Barolo
1 Zwiebel
1 Möhre
1 Stange Staudensellerie
1 Lorbeerblatt
1 TL Pfefferkörner
50 g Butter
50 g Frühstücksspeck gewürfelt
Salz
1 TL Speisestärke zum Binden
Rosmarin zum Garnieren

Zubereitungsschritte

1.
Am Vortag das Fleischstück in eine längliche Form legen und mit dem Wein begießen. Zwiebel und Karotte schälen, Sellerie waschen, putzen. Alle Gemüse in kleine Stückchen schneiden und zum Fleisch geben. Ein Lorbeerblatt in Stücke brechen und mit den Pfefferkörnern beifügen. Kein Salz dazugeben! Das Fleisch 24 Stunden in der Marinade liegen lassen und möglichst nach einigen Stunden wenden.
2.
Am nächsten Tag aus der Marinade nehmen und mit Küchenpapier trocknen. Wenn nötig, mit Schnur binden, damit das Stück seine Form behält. Die Butter und die Frühstückspeckwürfel erhitzen und das Fleisch von allen Seiten darin anbraten. Unterdessen den durch ein Sieb in einen Topf gegossenen Wein aufkochen und bei starker Hitze auf die Hälfte einkochen. Das gut angebratene Fleisch mit Salz bestreuen und den eingekochten Wein dazugießen. Die Kasserolle zudecken und das Fleisch bei sehr kleiner Hitze mindesten 3 Stunden schmoren. Von Zeit zu Zeit wenden und kontrollieren, ob die Sauce genügend gesalzen ist. Am Ende der Garzeit das Fleisch herausheben. Die Schnur entfernen und das Fleisch in Scheiben schneiden. Auf einer vorgewärmten Platte anrichten und warm stellen. Die Sauce etwas entfetten und mit wenig in Wasser angerührtem Stärkemehl binden. Einen Teil der Sauce über das Fleisch gießen. Mit Rosmarin garnieren. Den Rest Sauce in einer Sauciere dazu reichen. Dazu passt Polenta.
 
" Die Kasserolle zudecken und das Fleisch bei sehr kleiner Hitze mindesten 3 Stunden schmoren". Ich würde gerne wissen, was "bei sehr kleiner Hitze" heißt: 100 Grad oder? Das sollte man schon bei einem Rezept dazuschreiben. Vielen Dank für eine Antwort