Grießsoufflé mit Rübenkraut-Rahmeis

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Grießsoufflé mit Rübenkraut-Rahmeis
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
4,9 / 10
Schwierigkeit:
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h 15 min
Zubereitung

Zutaten

für
4
Für das Rahmeis:
125 ml Milch
30 g Zucker
3 Eigelbe (M)
125 ml Schlagsahne
30 g Zuckerrübensirup
Für das Grießsoufflée:
125 ml Milch
40 g Zucker
1 Prise Salz
Vanilleschoten
50 g Hartweizengrieß
4 Eier (M)
10 g Butter
Butter für die Förmchen
Zucker für die Förmchen
Außerdem:
etwas Schokoladenglasur aus der Flasche
einige Beeren
Zitronenmelisse
Puderzucker zum Bestäuben
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
MilchSchlagsahneHartweizengrießZuckerZuckerButter
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.

Milch mit der Hälfte des Zuckers aufkochen. Eigelb und restlichen Zucker schaumig schlagen. Die Milch langsam in die Eigelbmasse einrühren. Die Schüssel auf ein heißes Wasserbad stellen und die Masse so lange rühren, bis sie dick cremig ist. Dann unter Rühren abkühlen lassen. Sahne steif schlagen und unterheben. In eine Eismaschine füllen und nach Vorschrift gefrieren lassen. Kurz vor Ende der Gefrierzeit den Zuckerrübensirup unterrühren.

2.

Für das Soufflé Milch, die Hälfte des Zuckers und Salz in einen Topf geben. Vanilleschote aufschlitzen und zufügen. Alles langsam zum Kochen bringen. Grieß einstreuen und unter Rühren einige Minuten köcheln lassen. Vom Herd nehmen und die Vanilleschote entfernen. Eier trennen. Butter und Eigelb unter den Grieß rühren. Eiweiß steif schlagen, dabei den restlichen Zucker einrieseln lassen.

3.

Die Grießmasse in gebutterte und gezuckerte kleine Souffléeförmchen füllen. Eine Auflaufform zweifingerbreit mit heißem Wasser füllen. Die Förmchen hineinstellen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Gas: Stufe 2-3, Umluft: 160 Grad) 20 Minuten garen.

4.

In der Zwischenzeit die Schokoladenglasur nach Vorschrift schmelzen. Die Teller damit verzieren. Soufflées vorsichtig aus den Förmchen stürzen und auf die Teller setzen. Eis portionieren und neben das Soufflée geben. Die Teller mit Beeren und Zitronenmelisse garnieren und mit Puderzucker bestäubt servieren.