Hochzeitssuppe auf sächsische Art mit Hackfleischbällchen

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Hochzeitssuppe auf sächsische Art mit Hackfleischbällchen
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h
Zubereitung
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
SpargelReisnudelnMilchPetersilieEiSalz

Zutaten

für
4
Für die Hackbällchen
250 g
Thüringer Mett (gemischtes Hackfleisch)
1
Pfeffer aus der Mühle
1 EL
Für den Eierstich
3
50 ml
Butter für die Form
Außerdem
50 g
800 ml
100 g
weißer Spargel
1 EL
gehackte Petersilie
Saisonale Rezeptvideos

Zubereitungsschritte

1.

Für die Hackbällchen das Hackfleisch mit dm Ei und den Semmelbröseln verkneten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Aus der Masse kleine Bällchen formen, in kochendes Salzwasser geben und je nach Größe 5 bis 8 Minuten garziehen lassen. Herausnehmen und abtropfen lassen. Für den Eierstich die Eier mit der Milch und etwas Salz verquirlen. In eine mit Butter ausgestrichene kleine Form geben, mit Folie abdecken und im fast kochenden Wasserbad garen, bis die Eiermasse fest ist (das dauert etwa 25 Minuten).

2.

Herausnehmen, auf ein Brett stürzen und den Eierstich in Würfel schneiden. Während der Eierstich gart, die Reisnudeln nach Packungsangabe in Salzwasser bissfest garen, dann abgießen, abschrecken und abtropfen lassen. Die Suppenbrühe aufkochen. Den Spargel schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. In der Suppenbrühe 8 Minuten garen, dann die Mettbällchen, Reisnudeln und den Eierstich zugeben und in der Brühe erwärmen. Mit Petersilie bestreut servieren.

Zubereitungstipps im Video