Kalbshaxe in Weinsauce

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Kalbshaxe in Weinsauce
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,7 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
20 min
Zubereitung
fertig in 3 h 5 min
Fertig
Kalorien:
823
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien823 kcal(39 %)
Protein99 g(101 %)
Fett32 g(28 %)
Kohlenhydrate10 g(7 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe4,6 g(15 %)
Automatic
Vitamin A0,9 mg(113 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E3 mg(25 %)
Vitamin K33,7 μg(56 %)
Vitamin B₁0,6 mg(60 %)
Vitamin B₂1,5 mg(136 %)
Niacin50,7 mg(423 %)
Vitamin B₆2,3 mg(164 %)
Folsäure117 μg(39 %)
Pantothensäure7,6 mg(127 %)
Biotin4,7 μg(10 %)
Vitamin B₁₂8,5 μg(283 %)
Vitamin C16 mg(17 %)
Kalium2.202 mg(55 %)
Calcium190 mg(19 %)
Magnesium141 mg(47 %)
Eisen9,7 mg(65 %)
Jod18 μg(9 %)
Zink20,3 mg(254 %)
gesättigte Fettsäuren8,8 g
Harnsäure733 mg
Cholesterin350 mg
Zucker gesamt9 g

Zutaten

für
4
Zutaten
1 Kalbshaxe ca. 1,8 kg
Salz
Pfeffer aus der Mühle
2 EL Pflanzenöl
12 Schalotten
2 Knoblauchzehen
2 Möhren
200 g Knollensellerie
500 ml Muskateller
200 ml Kalbsfond
4 Stiele Thymian
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Den Ofen auf 160°C Unter- und Oberhitze vorheizen.
2.
Die Haxe abbrausen, trocken tupfen, salzen, pfeffern und im heißen Öl in einem Bräter von allen Seiten braun anbraten. Wieder herausnehmen. Die Schalotten, den Knoblauch, die Möhren und den Sellerie schälen und alles bis auf die Schalotten grob würfeln. Das Gemüse in der Reine ebenfalls braun anbraten und mit etwas Weißwein ablöschen. Den Fond angießen, die Kalbshaxe darauf legen und den Thymian zugeben. Im vorgeheizten Ofen 2-2,5 Stunden schmoren lassen. Dabei die Haxe alle ca. 30 Minuten wenden und nach und nach den restlichen Wein angießen. Die Haxe sollte stets etwa zu 1/3 im Wein liegen.
3.
Die Haxe aus dem Bräter nehmen, auslösen und das Fleisch in Stücke schneiden. Mit der abgeschmeckten Sauce und einigen Schalotten auf Tellern anrichten und servieren.
4.
Dazu nach Belieben Gnocchi und Romanesco reichen.