Kassler mit Kartoffelbrei

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Kassler mit Kartoffelbrei
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,8 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h
Zubereitung
Kalorien:
381
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien381 kcal(18 %)
Protein38 g(39 %)
Fett7 g(6 %)
Kohlenhydrate40 g(27 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe6,5 g(22 %)
Automatic
Vitamin A2,1 mg(263 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E1,2 mg(10 %)
Vitamin K23,1 μg(39 %)
Vitamin B₁1,3 mg(130 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin24,4 mg(203 %)
Vitamin B₆1,1 mg(79 %)
Folsäure56 μg(19 %)
Pantothensäure1,2 mg(20 %)
Biotin7,6 μg(17 %)
Vitamin B₁₂0,6 μg(20 %)
Vitamin C55 mg(58 %)
Kalium1.855 mg(46 %)
Calcium47 mg(5 %)
Magnesium92 mg(31 %)
Eisen2,9 mg(19 %)
Jod71 μg(36 %)
Zink3 mg(38 %)
gesättigte Fettsäuren3,4 g
Harnsäure55 mg
Cholesterin80 mg
Zucker gesamt10 g

Zutaten

für
4
Zutaten
1
600 g
mageres Kassler
1
800 g
500 g
2 EL
Senf (mittelscharf)
1 EL
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
KartoffelMöhreSenfZwiebelLorbeerblattSalz
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.

Zwiebel schälen und klein schneiden. Das Kassler zusammen mit der Zwiebel in einem breiten Topf von allen Seiten im eigenen Saft andünsten. Dann 750 ml kochend heißes Wasser angießen, Lorbeerblatt dazugeben und ca. 30 Min. leicht sieden lassen. Es darf nicht sprudelnd kochen! Kartoffeln und Möhren waschen, schälen und in kleine Stücke schneiden. Mit wenig Wasser aufsetzen (gerade so viel, dass das Gemüse mit Wasser bedeckt ist), salzen und in ca. 20 Min. gar kochen.

2.

Das Fleisch in Alufolie schlagen. Etwa 500 ml Fleischsud abschöpfen und mit Senf und Paprika verrühren. Mit ca. 1 EL Saucenbinder aufkochen und binden, dann abschmecken. Kartoffeln und Möhren mit dem Kartoffelstampfer zerdrücken. Etwas Fleischsud nach und nach angießen, bis ein cremiger Brei entstanden ist. 1 EL Butter unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Fleisch in dünne Scheiben schneiden, mit Sauce und Brei servieren. Dazu passt ein frischer Endiviensalat.

 
Hat tatsächlich der Familie gut geschmeckt und Zubereitung leicht.Ich habe die Möhren weggelassen, da ich ohnehin noch Sauerkraut hatte. Rezept kam ich also empfehlen.
Schlagwörter