Lachs-Spargel-Terrine mit Frischkäse

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Lachs-Spargel-Terrine mit Frischkäse
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,1 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
fertig in 3 h 40 min
Fertig
Kalorien:
4326
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Kastenform enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien4.326 kcal(206 %)
Protein212 g(216 %)
Fett365 g(315 %)
Kohlenhydrate48 g(32 %)
zugesetzter Zucker10 g(40 %)
Ballaststoffe6,8 g(23 %)
Automatic
Vitamin A3,4 mg(425 %)
Vitamin D27,7 μg(139 %)
Vitamin E26 mg(217 %)
Vitamin K136 μg(227 %)
Vitamin B₁1,4 mg(140 %)
Vitamin B₂3,7 mg(336 %)
Niacin83,2 mg(693 %)
Vitamin B₆3,1 mg(221 %)
Folsäure748 μg(249 %)
Pantothensäure5,9 mg(98 %)
Biotin42,8 μg(95 %)
Vitamin B₁₂23,8 μg(793 %)
Vitamin C106 mg(112 %)
Kalium3.608 mg(90 %)
Calcium869 mg(87 %)
Magnesium270 mg(90 %)
Eisen8,1 mg(54 %)
Jod129 μg(65 %)
Zink5,3 mg(66 %)
gesättigte Fettsäuren201,1 g
Harnsäure87 mg
Cholesterin1.139 mg
Zucker gesamt47 g

Zutaten

für
1
Zutaten
300 g
grüner Spargel
550 g
Räucherlachs in Scheiben
8 Blätter
weiße Gelatine
750 g
2 EL
2 EL
20 ml
200 ml
weißer Pfeffer aus der Mühle
Schnittlauchröllchen zum Garnieren

Zubereitungsschritte

1.
Das untere Drittel von dem Spargel schälen, die holzigen Enden abschneiden und die Stangen in kochendem Salzwasser mit einer Prise Zucker ca. 12 Minuten garen. Abgießen, kalt abschrecken und gut abtropfen lassen.
2.
Eine Kastenform mit Frischhaltefolie ausschlagen und den Rand sowie den Boden mit Räucherlachsscheiben auslegen. 2/3 des übrigen Lachs in Streifen schneiden.
3.
Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Den Frischkäse mit dem Meerrettich und dem Zitronensaft glatt rühren. Die ausgedrückte Gelatine mit dem Noilly Prat leicht erwärmen und schmelzen lassen. 2 EL Frischkäse unterrühren und alles unter die Creme rühren. Die Sahne steif schlagen und unterziehen. Zum Schluss die Lachsstreifen untermischen.
4.
1/3 der Frischkäsemasse in die Form streichen, 3 Reihen Spargel darauf legen und mit einem weiteren Drittel der Frischkäsemasse bedecken. Den restlichen Spargel in 4 Reihen darauf legen und mit der übrigen Masse bedecken. Mit den restlichen Lachsscheiben abschließen und die Terrine mit Frischhaltefolie abgedeckt für 3 Stunden in den Kühlschrank stellen.
5.
Die Terrine auf eine Platte stürzen, Form und Folie entfernen und die Terrine in Scheiben schneiden. Mit Schnittlauchröllchen und eventuell übrigem Spargel garniert servieren.