Enthält viel Eisen

Lahmacun mit Lammhackfleisch

3.666665
Durchschnitt: 3.7 (3 Bewertungen)
(3 Bewertungen)
Lahmacun mit Lammhackfleisch

Lahmacun mit Lammhackfleisch - Lassen Sie sich von den Aromen der türkischen Pizza überzeugen!

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
6,6 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 1 h 55 min
Fertig
Kalorien:
882
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Lahmacun ist die türkische Antwort auf Pizza, die Orient pur verspricht. Das Lammhackfleisch liefert hochwertiges Eiweiß, Vitamin B12 und die Spurenelemente Eisen und Zink. Während Eisen den Sauerstoff in die Zellen transportiert, stärkt Zink unser Immunsystem.

Lamm bekommen sich mit etwas Glück in einem gut sortierten Supermarkt oder beim türkischen Metzger. Natürlich schmeckt Lahmacun nicht nur mit Lammhackfleisch; auch Rinderhack eignet sich wunderbar. 

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien882 kcal(42 %)
Protein43 g(44 %)
Fett32 g(28 %)
Kohlenhydrate105 g(70 %)
zugesetzter Zucker1 g(4 %)
Ballaststoffe7 g(23 %)
Vitamin A0,3 mg(38 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E6,6 mg(55 %)
Vitamin K19,2 μg(32 %)
Vitamin B₁0,4 mg(40 %)
Vitamin B₂0,4 mg(36 %)
Niacin19,7 mg(164 %)
Vitamin B₆0,7 mg(50 %)
Folsäure86 μg(29 %)
Pantothensäure1,6 mg(27 %)
Biotin14,4 μg(32 %)
Vitamin B₁₂5,5 μg(183 %)
Vitamin C46 mg(48 %)
Kalium1.737 mg(43 %)
Calcium65 mg(7 %)
Magnesium95 mg(32 %)
Eisen5,1 mg(34 %)
Jod20 μg(10 %)
Zink7,6 mg(95 %)
gesättigte Fettsäuren9,9 g
Harnsäure264 mg
Cholesterin75 mg
Zucker gesamt14 g

Zutaten

für
4
Zutaten
1 Würfel
frische Hefe (42 g)
1 Prise
500 g
5 EL
500 g
250 g
1 EL
1 TL
gemahlener Kreuzkümmel
6
2
350 g
Petersilie zum Bestreuen
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 beschichtete Pfanne, 1 Messer, 1 Schüssel

Zubereitungsschritte

1.

Hefe zerbröckeln und mit Zucker und 100 ml lauwarmen Wasser verrühren. Mehl mit 1 TL Salz mischen, in eine Schüssel sieben, in die Mitte eine Mulde eindrücken und aufgelöste Hefe hineingießen. Mit etwas Mehl bestauben und 15 Minuten gehen lassen.

2.

Anschließend etwa 200 ml lauwarmes Wasser und 2 EL Olivenöl zugeben und zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Mit einem Tuch abdecken und Hefeteig an einem warmen Ort 45 Minuten gehen lassen.

3.

Restliches Olivenöl in eine Pfanne geben und Hackfleisch bei starker Hitze krümelig anbraten. Passierte Tomaten und Tomatenmark zugeben und 5–7 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen. Mit Kreuzkümmel, Salz und etwas Cayennepfeffer würzen, abschmecken und abkühlen lassen.

4.

Für den Belag die Zwiebeln und die Knoblauchzehen schälen. Zwiebeln in Ringe und Knoblauch in Scheiben schneiden. Tomaten waschen und vierteln. Hefeteig auf bemehlter Arbeitsfläche nochmals kräftig kneten, in vier Teile teilen, jedes Stück rund ausrollen und auf 4 mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen.

5.

Hackfleischmasse darauf verteilen, dabei aber einen Rand von ca. 1 cm frei lassen. Mit Tomaten, Zwiebelringen und Knoblauch belegen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Umluft 160 °C; Gas: Stufe 2–3) 20–25 Minuten knusprig backen. Petersilie waschen, trocken schütteln und Lahmacun mit den Blättern bestreuen.

6.

Lahmacun mit Lammhackfleisch nach Belieben zusammengerollt servieren.