Fast Food ohne Reue

Pizza auf Türkische Art (Lahmacun)

4
Durchschnitt: 4 (2 Bewertungen)
(2 Bewertungen)
Pizza auf Türkische Art (Lahmacun)

Pizza auf Türkische Art (Lahmacun) - Große und kleine Genießer lieben Pizza - diese Variante bringt Abwechslung!

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,6 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h 45 min
Zubereitung
Kalorien:
606
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Lahmacun leitet sich aus dem Arabsichen ab und bedeutet Fleisch mit Teig. Genau dies ist es im Wesentlichen auch. Pepp und gesunde ätherische Öle bringen Gewürze und Kräuter. Die Pinienkerne und das Olivenöl bieten ungesättigte Fettsäuren, welche sich positv auf die Geundheit unserer Gefäße auswirkt. 

Rinderhackfleisch ist bei uns besser erhältlich und punktet mit mehr muskelstärkendem Protein. Es ist auch möglich Lahmacun vegatarisch zu zubereiten, dafür lassen Sie das Hackfleisch ersatzlos weg, verwenden ein Ersatzprodukt aus Soja oder gekochte Linsen. 

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien606 kcal(29 %)
Protein33 g(34 %)
Fett36 g(31 %)
Kohlenhydrate39 g(26 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe8 g(27 %)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E4,1 mg(34 %)
Vitamin K16,3 μg(27 %)
Vitamin B₁0,6 mg(60 %)
Vitamin B₂0,5 mg(45 %)
Niacin18,1 mg(151 %)
Vitamin B₆0,6 mg(43 %)
Folsäure79,5 μg(27 %)
Pantothensäure1,9 mg(32 %)
Biotin9,2 μg(20 %)
Vitamin B₁₂3,3 μg(110 %)
Vitamin C11,2 mg(12 %)
Kalium848 mg(21 %)
Calcium64,5 mg(6 %)
Magnesium134,8 mg(45 %)
Eisen5,3 mg(35 %)
Jod4,1 μg(2 %)
Zink6,9 mg(86 %)
gesättigte Fettsäuren10,2 g
Harnsäure310,5 mg
Cholesterin86,4 mg
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
4
Zutaten
220 g
1 TL
½ TL
½ TL
4 EL
2
2
500 g
1 TL
Kreuzkümmel gemahlen
½ TL
2 EL
350 g
2 Stiele
2 EL
2 Stiele
Saisonale Rezeptvideos

Zubereitungsschritte

1.

Für den Teig Mehl, Trockenhefe, Honig, Salz und 2 EL Olivenöl zu einem geschmeidigen Teig verkneten und zugedeckt an einem warmen Ort etwa 1 Stunde gehen lassen.

2.

Für den Belag Zwiebeln und Knoblauchzehen schälen und fein hacken. Hackfleisch in restlichem heißen Öl krümelig anbraten. Zwiebeln und Knoblauch zugeben und mitbraten. Dann Kreuzkümmel und Zimt unterrühren. Tomatenmark zugeben, mitbraten und dann Tomaten zufügen. Unter gelegentlichem Rühren etwa 15 Minuten köcheln lassen, bis alles sämig eingekocht ist. Zum Schluss Koriander waschen, trocken schüteln, hacken und untermengen, Masse mit Salz abschmecken und abkühlen lassen.

3.

Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche durchkneten. In vier Teile teilen und jedes Stück oval ausrollen. Die Füllung auf den vier Pizzen verteilen, dabei aber eine Rand von ca. 1,5 cm frei lassen. Diesen hochziehen und die Enden zusammendrücken. Mit Öl bepinseln und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Pizzen mit Pinienkernen bestreuen. Im vorgeheizten Backofen bei 200°C (Umluft 180 °C; Gas: Stufe 3) etwa 15–20 Minuten knusprig backen. Petersilie waschen, trocken schütteln, hacken und Pizzen damit bestreut servieren.

Zubereitungstipps im Video