Matjestatar

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Matjestatar
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,3 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h 15 min
Zubereitung
Kalorien:
90
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien90 kcal(4 %)
Protein6 g(6 %)
Fett7 g(6 %)
Kohlenhydrate1 g(1 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe0,3 g(1 %)
Automatic
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D6,7 μg(34 %)
Vitamin E0,9 mg(8 %)
Vitamin K3,5 μg(6 %)
Vitamin B₁0 mg(0 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin2,1 mg(18 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure17 μg(6 %)
Pantothensäure0,5 mg(8 %)
Biotin5 μg(11 %)
Vitamin B₁₂1,5 μg(50 %)
Vitamin C3 mg(3 %)
Kalium168 mg(4 %)
Calcium23 mg(2 %)
Magnesium13 mg(4 %)
Eisen0,7 mg(5 %)
Jod16 μg(8 %)
Zink0,5 mg(6 %)
gesättigte Fettsäuren1,5 g
Harnsäure58 mg
Cholesterin87 mg
Zucker gesamt1 g

Zutaten

für
4
Zutaten
1 Matjesfilet
1 Schalotte
½ TL Schnittlauchröllchen
½ TL gehackter Dill
1 EL Zitronensaft
Salz
frisch gemahlener Pfeffer
1 EL gewürfelte eingelegte Rote Bete aus dem Glas
1 große Gewürzgurke
1 sehr frisches Ei
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Die Matjesfilets waschen, trocken tupfen und in Würfel schneiden. Mit Zitronensaft marinieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Im Kühlschrank abgedeckt 1 Stunde marinieren lassen.
2.
Die Schalotten schälen und fein würfeln. Die Kräuter mischen. Die Essiggurke fein würfeln.
3.
Das Ei vorsichtig aufschlagen und in die Tellermitte setzen. Das Eiweiß mit der Kräutermischung bestreuen. Die Matjeswürfel kreisförmig um das Ei herum platzieren. Dann jeweils kreisförmig die Schalottenwürfel, danach die Rote-Bete-Würfel und zuletzt die Essiggurkenwürfel anlegen.