Backen mit Vollkorn

Müslibrötchen

4.666665
Durchschnitt: 4.7 (6 Bewertungen)
(6 Bewertungen)
Müslibrötchen

Müslibrötchen - Körner-Mix aus dem Ofen

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,9 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
20 min
Zubereitung
fertig in 12 h 20 min
Fertig
Kalorien:
254
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Dinkel punktet mit einem hohen Anteil an Ballaststoffen und ungesättigten Fettsäuren. Das Korn ist außerdem reich an Kieselsäure, auch Silizium genannt. Dieser Stoff ist wichtig für ein festes Gewebe im Körper und erhöht dessen Elastizität.

Sie mögen keine Rosinen? Kein Problem: Auch mit anderem Trockenobst, zum Beispiel klein gehackten Aprikosen, schmecken die Brötchen toll! Wählen Sie beim Kauf auf jeden Fall ungeschwefelte Früchte, denn die geschwefelte Variante kann bei empfindlichen Menschen unter anderem Kopfschmerzen auslösen.

1 Stück enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien254 kcal(12 %)
Protein9 g(9 %)
Fett5 g(4 %)
Kohlenhydrate43 g(29 %)
zugesetzter Zucker2 g(8 %)
Ballaststoffe5,4 g(18 %)
Kalorien253 kcal(12 %)
Protein9 g(9 %)
Fett5 g(4 %)
Kohlenhydrate42 g(28 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe6,2 g(21 %)
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D0,1 μg(1 %)
Vitamin E3 mg(25 %)
Vitamin B₁0,4 mg(40 %)
Vitamin B₂1 mg(91 %)
Niacin3,5 mg(29 %)
Vitamin B₆0,2 mg(14 %)
Folsäure45 μg(15 %)
Pantothensäure0,7 mg(12 %)
Biotin8,5 μg(19 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C0,1 mg(0 %)
Kalium309 mg(8 %)
Calcium27 mg(3 %)
Magnesium75 mg(25 %)
Eisen3,5 mg(23 %)
Jod0,8 μg(0 %)
Zink1,9 mg(24 %)
gesättigte Fettsäuren0,6 g
Harnsäure87,5 mg
Cholesterin0 mg
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
10
Zutaten
220 g
Dinkelmehl Type 630
200 g
100 g
kernige Haferflocken
45 g
45 g
Leinsamen (3 EL)
100 g
1 TL
1 TL
½ Würfel

Zubereitungsschritte

1.

200 g Dinkelmehl, Vollkornmehl mit 80 g Haferflocken, 2 EL Sonnenblumenkernen, 2 EL Leinsamen, Rosinen, Salz, Honig, fein zerbröselter Hefe und 350 ml warmem Wasser in eine große Schüssel geben. Kurz mit einem Löffel so zu einem Teig verrühren, dass keine trockenen Stellen mehr zu sehen sind (nicht kneten). Eine glatte Oberfläche formen, die Schüssel abdecken und über Nacht bei Zimmertemperatur gehen lassen.

2.

Am nächsten Tag den Teig auf einer mit dem restlichen Mehl bemehlten Arbeitsfläche 2- bis 3-mal falten und mit einer Teigkarte oder einem Messer in 10 Stücke schneiden und zu Brötchen formen; am besten mit feuchten Händen, da der Teig sehr klebt.

3.

Teigstücke mit genügend Abstand auf Backpapier legen, mit einem feuchten Geschirrtuch bedecken und 30 Minuten ruhen lassen.

4.

Brötchen mit Wasser bepinseln und mit restlichen Haferflocken, Kernen und Samen bestreuen. Einen flachen Topf mit heißem Wasser auf den Boden des Backofens stellen. Backpapier mit den Brötchen auf das Blech ziehen und im vorgeheizten Backofen bei 250 °C (Ober-/Unterhitze) in etwa 15 Minuten goldbraun backen.

 
Statt über Nacht habe ich den Teig nur ca. 2 Stunden gehen lassen, das Ergebnis war trotzdem super-lecker!!! Tolles Rezept, super einfach, hat gut funktioniert und gibt es bestimmt bald mal wieder.