Pochiertes Hühnchenfleisch mit Reisnudeln und Ananas

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Pochiertes Hühnchenfleisch mit Reisnudeln und Ananas
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
6,9 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
35 min
Zubereitung
fertig in 1 h 5 min
Fertig
Kalorien:
535
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien535 kcal(25 %)
Protein50 g(51 %)
Fett4 g(3 %)
Kohlenhydrate71 g(47 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe2,2 g(7 %)
Automatic
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E0,7 mg(6 %)
Vitamin K0,5 μg(1 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin30,8 mg(257 %)
Vitamin B₆1,2 mg(86 %)
Folsäure25 μg(8 %)
Pantothensäure1,9 mg(32 %)
Biotin4,7 μg(10 %)
Vitamin B₁₂0,8 μg(27 %)
Vitamin C27 mg(28 %)
Kalium761 mg(19 %)
Calcium62 mg(6 %)
Magnesium84 mg(28 %)
Eisen3,2 mg(21 %)
Jod1 μg(1 %)
Zink2,7 mg(34 %)
gesättigte Fettsäuren0,8 g
Harnsäure387 mg
Cholesterin124 mg
Zucker gesamt16 g

Zutaten

für
4
Zutaten
4 Hähnchenbrustfilets à ca. 150 g
2 rote Chilischoten
5 EL dunkle Sojasauce
½ TL Honig
250 g Reisbandnudel (Aisaladen)
300 g Ananas ungezuckert, (Dose)
250 ml Geflügelbrühe
250 ml Ananassaft
1 EL Speisestärke
1 EL Sesamöl
Meersalz
Kreuzkümmel zum Bestreuen
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Die Hähnchenbrustfilets waschen, trocken tupfen.
2.
Die Chilischoten waschen, längs halbieren, die Kerne entfernen und das Fruchtfleisch in feine Streifen schneiden. Die Hähnchenbrüste mit 3 EL Sojasauce und dem Honig einstreichen. Mit den Chilistreufen belegen, abdecken und in Kühlschrank 30 Minuten marinieren.
3.
Den Backofen auf 200°C Umluft vorheizen.
4.
Die Reisnudeln in reichlich Wasser einweichen.
5.
Die Ananas abtropfen lassen, den Saft aufheben. Die Ananas würfeln.
6.
Die marinierten Hähnchenbrüste in eine Auflaufform geben, mit der Geflügelbrühe begießen und im vorgeheizten Ofen 30-40 Minuten pochieren.
7.
Die Nudeln nach Packungsangabe in reichlich Salzwasser etwa 10-12 Minuten garen (je nach Breite der Nudeln). Anschließend abgießen und kalt abschrecken.
8.
Nach Ende der Garzeit die Hähnchenbrüste herausnehmen und in Alufolie wickeln. Die Geflügelbrühe durch ein Sieb in einen kleinen Topf gießen, mit 200 ml Ananassaft erhitzen und 10 Minuten einreduzieren lassen. Mit der restlichen Sojasauce abschmecken und mit der in kaltem Wasser angerührter Stärke abbinden.
9.
Das Sesamöl im Wok oder in einer beschichteten Pfanne erhitzen, die Ananaswürfel zugeben, kurz dünsten, dann die Reisnudeln zugeben, darin schwenken und mit dem restlichen Ananassaft ablöschen. Mit etwas Salz abschmecken.
10.
Die Hähnchenbrüste in Scheiben schneiden und auf den Ananasnudeln anrichten. Die Soße angießen und mit Kreuzkümmel bestreut servieren.