Polnischer Bohneneintopf

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Polnischer Bohneneintopf
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,6 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
25 min
Zubereitung
fertig in 1 h 10 min
Fertig
Kalorien:
433
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien433 kcal(21 %)
Protein18 g(18 %)
Fett34 g(29 %)
Kohlenhydrate14 g(9 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe6,1 g(20 %)
Automatic
Vitamin A0,7 mg(88 %)
Vitamin D0,1 μg(1 %)
Vitamin E2,3 mg(19 %)
Vitamin K74,9 μg(125 %)
Vitamin B₁0,6 mg(60 %)
Vitamin B₂0,4 mg(36 %)
Niacin7,4 mg(62 %)
Vitamin B₆0,8 mg(57 %)
Folsäure138 μg(46 %)
Pantothensäure1,7 mg(28 %)
Biotin19 μg(42 %)
Vitamin B₁₂1,5 μg(50 %)
Vitamin C56 mg(59 %)
Kalium1.116 mg(28 %)
Calcium146 mg(15 %)
Magnesium74 mg(25 %)
Eisen2,9 mg(19 %)
Jod9 μg(5 %)
Zink2,6 mg(33 %)
gesättigte Fettsäuren14,5 g
Harnsäure173 mg
Cholesterin66 mg
Zucker gesamt10 g

Zutaten

für
4
Zutaten
1 Möhre
1 Stange Staudensellerie
1 Zwiebel
4 Scheiben Speck
1 EL Butterschmalz
250 g geräucherte Würste z. B. Kielbasa, Dürre, Cabanossi
2 EL Tomatenmark
500 g stückige Tomaten Dose
500 ml Fleischbrühe
600 g dicke weiße Bohnen Dose
3 Stiele Majoran
1 TL Paprikapulver rosenscharf
Salz
Pfeffer aus der Mühle

Zubereitungsschritte

1.
Die Möhre schälen und möglichst klein würfeln. Den Sellerie waschen, putzen und ebenso fein würfeln. Die Zwiebel abziehen und fein hacken. Den Speck klein würfeln und im heißen Schmalz zusammen mit den Zwiebeln glasig braten. Die Möhre und den Sellerie dazu geben und mitschwitzen. Das Wurstbrät aus der Pelle in den Topf drücken und krümelig braten. Das Tomatenmark einrühren und mitbraten. Dann die Tomaten und die Brühe angießen und ca. 30 Minuten leise köcheln lassen.
2.
Die Bohnen abgießen und abtropfen lassen. Zum Eintopf geben und weitere ca. 10 Minuten garen. Nach Bedarf noch Brühe ergänzen.
3.
Den Majoran abbrausen, trocken schütteln, etwas zum Garnieren zur Seite legen, den Rest klein hacken und zum Eintopf geben. Mit Paprika, Salz und Pfeffer abschmecken und Majoran garniert servieren.