Sirtfood-Rezepte

share Teilen
bookmark_border URL kopieren

Die Sirtfood-Rezepte von EAT SMARTER lassen keine Wünsche offen – denn dank der geeigneten Lebensmittelauswahl ermöglichen die Gerichte ein genussvolles Abnehmen und liefern obendrein auch noch reichlich Vitalstoffe – für Wohlbefinden auf ganzer Linie!

Was ist die Sirtfood-Diät?

Die Sirtfood-Diät bzw. Sirtuin-Diät beruht darauf, dass durch den Verzehr bestimmter Lebensmittel, zusammen mit einer eingeschränkten Kalorienzufuhr, die Aktivitiät der sogenannten Sirtuine angeregt werden soll. Bei Sirtuinen handelt es sich um Enzyme, die unter anderem einen Einfluss auf die Stoffwechselaktivität haben. Alle wichtigen Infos zur Sirtfood-Diät haben wir in unserem Beginners Guide für Sie zusammengestellt. Für einen leichteren Einstieg haben wir zusätzlich einen Wochenplan für die Sirtfood-Diät zusammengestellt.

Sirtfood-Rezepte für den ganzen Tag

Die Sirtfood-Diät gliedert sich in mehrere Phasen – unsere Sirtfood-Rezepte sind für die letzte Phase, die dauerhafte Ernährungsumstellung, geeignet. In jedem unserer Sirtuin-Rezepte sind mindestens zwei Sirtfoods enthalten. Starten Sie zum Beispiel mit den cremigen Overnight-Oats mit Apfel und Walnüssen gut in den Tag, mittags gibt es die leckeren Ofenkartoffeln mit Brokkoli und Cashewkernen. Den kleinen Hunger zwischendurch können Sie mit dem cremig-süßen Joghurt mit Beeren, Schokolade und Paranüssen entgegenwirken. Für den Abend eignen sich zum Beispiel die zarten Schollenrouladen mit Sellerie-Rucola-Püree und gelben Tomaten wunderbar als gesundes Sirtfood-Rezept. Die vielseitigen und leckeren Sirtfood-Rezepte von EAT SMARTER bringen Sie genussvoll durch den Tag.

Kochbücher von A-Z