Klassiker mal anders

Orientalischer Hackbraten mit Kichererbsen und Aubergine

5
Durchschnitt: 5 (11 Bewertungen)
(11 Bewertungen)
Orientalischer Hackbraten mit Kichererbsen und Aubergine

Orientalischer Hackbraten mit Kichererbsen und Aubergine - Ein Backofen-Hit im gesunden Levante-Stil. | Foto: Maximilian Gold

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,5 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 45 min
Fertig
Kalorien:
660
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Das Lammfleisch aus unserem Hackbraten liefert hochwertiges Eiweiß und ist eine exzellente Quelle für alle B-Vitamine. Allen voran Vitamin B12, welches wichtig für die Blutbildung und Zellteilung in unserem Körper ist. Kichererbsen machen dank ihres hohen Ballaststoffgehalts schnell und lange satt.

Wer nicht gerne Lammfleisch isst, kann den Braten auch problemlos mit Rinderhackfleisch zubereiten. Bei einer vegetarischen oder veganen Ernährungsweise können Sie auf entsprechende Fleischersatzprodukte zurückgreifen – oder Sie probieren einfach mal unseren Nussbraten.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien660 kcal(31 %)
Protein47 g(48 %)
Fett29 g(25 %)
Kohlenhydrate52 g(35 %)
zugesetzter Zucker3 g(12 %)
Ballaststoffe9,2 g(31 %)
Automatic
Vitamin A0,3 mg(38 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E4,7 mg(39 %)
Vitamin K41,3 μg(69 %)
Vitamin B₁0,5 mg(50 %)
Vitamin B₂0,9 mg(82 %)
Niacin19,5 mg(163 %)
Vitamin B₆0,5 mg(36 %)
Folsäure117 μg(39 %)
Pantothensäure1,7 mg(28 %)
Biotin7,1 μg(16 %)
Vitamin B₁₂3,6 μg(120 %)
Vitamin C34 mg(36 %)
Kalium1.042 mg(26 %)
Calcium239 mg(24 %)
Magnesium143 mg(48 %)
Eisen6,3 mg(42 %)
Jod46 μg(23 %)
Zink6,7 mg(84 %)
gesättigte Fettsäuren11,5 g
Harnsäure398 mg
Cholesterin113 mg
Zucker gesamt9 g
Entwicklung dieses Rezeptes:

Zutaten

für
4
Zutaten
20 g
Petersilie (1 Bund)
200 g
500 g
100 g
45 g
Harissa (3 EL)
gemahlene Koriandersamen
60 g
Schalotten (2 Stück)
10 g
Knoblauchzehen (2 Zehen)
300 g
Zutaten
240 g
Kichererbsen (Konserve; Abtropfgewicht)
320 g
Tomaten (4 Stück)
15 g
Honig (1 EL)
15 g
Sesamsamen (1 EL)
30 g
Olivenöl (2 EL)
100 ml
125 g
Zubereitung

Küchengeräte

1 Messer, 1 Auflaufform, 1 Arbeitsbrett

Zubereitungsschritte

1.

Petersilie waschen, trocken schütteln, die Blätter abzupfen und hacken. Etwas Petersilie beiseite legen. Feta zerbröseln. Petersilie mit Feta, Hackfleisch, Semmelbröseln und 1 EL Harissa gründlich vermengen. Hackfleisch kräftig mit Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel, Koriander und Paprikapulver würzen.

2.

Hackfleisch-Masse zu einem Laib formen und in eine große Auflaufform geben. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft 180 °C; Gas: Stufe 3) 15 Minuten backen.

3.

Inzwischen Schalotten und Knoblauch schälen und hacken. Aubergine waschen, putzen und in kleine Würfel schneiden. Kichererbsen abtropfen lassen. Tomaten waschen, putzen und vierteln. Honig mit Sesamsamen und restlichem Harissa verrühren.

4.

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Schalotten und Knoblauch darin bei mittlerer Hitze 3 Minuten dünsten. Kichererbsen, Aubergine und Tomaten zugeben und weitere 5 Minuten braten. Brühe angießen und mit Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel würzen.

5.

Gemüse in die Auflaufform geben, den Hackbraten mit der Harissa-Honig-Mischung bestreichen und weitere 10–15 Minuten fertig backen.

6.

Inzwischen Couscous mit 250 ml kochendem Salzwasser übergießen, umrühren und 10 Minuten quellen lassen. Hackbraten mit restlicher Petersilie bestreuen und mit Couscous servieren.