Empfohlen von IN FORM

Fruchtiger Rotkohlsalat

5
Durchschnitt: 5 (3 Bewertungen)
(3 Bewertungen)
Fruchtiger Rotkohlsalat

Fruchtiger Rotkohlsalat - Ein feiner Salat mit süßem Touch. Foto: Wenke Gürtler

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
25 min
Zubereitung
Kalorien:
130
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

IN FORM und die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) haben dieses Rezept mit dem Logo "Empfohlen von IN FORM" versehen. Dieses Logo bietet Verbrauchern eine Orientierung für eine ausgewogene Ernährung an. Nur gesunde Rezepte, die alle festgelegten Kriterien erfüllen dürfen dieses Logo tragen. Weitere Informationen gibt es hier.

Ein gesunder Darm ist nicht nur für ein gutes Bauchgefühl wichtig. Er ist auch aufgrund seiner Ausmaße das größte Immunorgan des Körpers und enthält 70 Prozent der Abwehrzellen. Logisch, dass eine gesunde Darmflora Hand in Hand mit einem starken Immunsystem geht. Ballaststoffe fördern die Gesundheit – und die stecken nicht nur in Vollkornprodukten, sondern auch im Rotkohl.

Einen ganzen Rotkohl können Sie problemlos im Gemüsefach des Kühlschranks bis zu drei Wochen lagern. Auch angeschnittene Köpfe bleiben wochenlang frisch, wenn man sie mit Frischhaltefolie abdeckt. Allerdings verlieren sie relativ schnell ihren hohen Vitamin-C-Gehalt, darum ist langes Aufbewahren von angeschnittenem Rotkohl nicht sinnvoll.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien130 kcal(6 %)
Protein3 g(3 %)
Fett7 g(6 %)
Kohlenhydrate10 g(7 %)
zugesetzter Zucker2 g(8 %)
Ballaststoffe4,4 g(15 %)
Kalorien136 kcal(6 %)
Protein4 g(4 %)
Fett7 g(6 %)
Kohlenhydrate13 g(9 %)
zugesetzter Zucker2 g(8 %)
Ballaststoffe5,5 g(18 %)
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E3,9 mg(33 %)
Vitamin K31 μg(52 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin1,2 mg(10 %)
Vitamin B₆0,3 mg(21 %)
Folsäure57 μg(19 %)
Pantothensäure0,5 mg(8 %)
Biotin5,5 μg(12 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C90 mg(95 %)
Kalium406 mg(10 %)
Calcium76 mg(8 %)
Magnesium37 mg(12 %)
Eisen1,1 mg(7 %)
Jod17 μg(9 %)
Zink0,4 mg(5 %)
gesättigte Fettsäuren0,7 g
Harnsäure48 mg
Cholesterin0 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:

Zutaten

für
8
Zutaten
1300 g
1 TL
Jodsalz mit Fluorid
1 EL
1 TL
5 EL
2 EL
2 EL
50 g
2

Zubereitungsschritte

1.

Rotkohl von den äußeren Blättern befreien und Kohl waschen. Vierteln, Strunk entfernen und Kohl in feine Streifen schneiden. Kohlstreifen in einer Schüssel mit 1 TL Salz vermengen und 4–5 Minuten gut durchkneten, damit er möglichst zart wird. Austretende Flüssigkeit abgießen.

2.

Kohl mit Pfeffer, Rohrohrzucker, Zimt, Essig, Zitronensaft und Walnussöl vermengen. Nüsse grob hacken und in einer heißen Pfanne ohne Fett rösten, bis sie duften. Herausnehmen und abkühlen lassen. 

3.

Orangen mit einem Messer so schälen, dass die gesamte weiße Haut entfernt wird. Die Fruchtfleischsegmente mit dem Messer keilförmig heraustrennen. Orangefilets grob schneiden, zusammen mit den Nüssen unter den Kohl mischen und servieren.

 
Rotkohl liebe ich, und da kam dieses Rezept genau richtig. Da vom Sonntag ein halber Kopf übrig geblieben ist, habe ich ihn gleich weiter verarbeitet und der Salat war richtig lecker.