Saibling mit Semmelknödel

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Saibling mit Semmelknödel
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,6 / 10
Schwierigkeit:
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Zubereitung:
50 min
Zubereitung
fertig in 1 h 30 min
Fertig
Kalorien:
454
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien454 kcal(22 %)
Protein32 g(33 %)
Fett22 g(19 %)
Kohlenhydrate32 g(21 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe7 g(23 %)
Automatic
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D4 μg(20 %)
Vitamin E1,6 mg(13 %)
Vitamin K13,1 μg(22 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,5 mg(45 %)
Niacin16,4 mg(137 %)
Vitamin B₆1,1 mg(79 %)
Folsäure96 μg(32 %)
Pantothensäure3,5 mg(58 %)
Biotin20,6 μg(46 %)
Vitamin B₁₂3,4 μg(113 %)
Vitamin C16 mg(17 %)
Kalium893 mg(22 %)
Calcium103 mg(10 %)
Magnesium62 mg(21 %)
Eisen2,7 mg(18 %)
Jod12 μg(6 %)
Zink2,8 mg(35 %)
gesättigte Fettsäuren12,5 g
Harnsäure346 mg
Cholesterin161 mg
Zucker gesamt5 g(20 %)
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
4
Für die Knödel
4
Brötchen vom Vortag
120 ml
1
20 g
1 EL
frisch gehackte Petersilie
10 g
Butter für die Serviette
Für die Füllung
2
1
1
300 g
1 EL
1 EL
Für den Saibling
4
Saiblingsfilets à ca. 140 g
2 EL
60 ml
1 Spritzer
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
SteinpilzeMilchKalbsfondButterButterButter
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Für die Knödel die Rinde der Brötchen abreiben und die Brötchen zuerst in Scheiben und dann in Würfel schneiden. In eine Schüssel geben und mit der heißen Milch übergießen. Das Ei trennen. Die Butter, die Eigelbe und das Salz cremig rühren. Die Petersilie hinzufügen und zu den eingeweichten Semmelwürfeln gehen. Alles miteinander gründlich vermischen und 10 Minuten durchziehen lassen. Eine große Serviette mit kochendem Wasser überbrühen und auswringen. Einen großen Kochtopf zweifingerbreit unter den Rand mit Wasser gefüllt aufkochen und 2 Esslöffel Salz hinzufügen. Das Eiweiß steif schlagen und unter die Semmelmasse heben. Die Serviette mit flüssiger Butter bestreichen. Den Semmelteig zu einer etwa 8 cm dicken Rolle formen, auf die Mitte der Serviette geben und diese von beiden Seiten locker über der Knödelrolle zusammenschlagen (der Knödelteig geht beim Kochen auf). Die beiden Enden mit einem Bindfaden fest zusammenbinden. Die Serviette mit dem Knödelteig mit einem Bindfaden an den Enden eines Kochlöffelstiels befestigen (Öffnung der Serviette nach oben) und in das kochende Wasser hängen. Den Serviettenknödel ca. 40 Minuten in dem simmernden Wasser gar ziehen lassen.
2.
Für die Füllung die Tomaten überbrühen, abschrecken, häuten, vierteln, entkernen und klein würfeln. Die Schalotte und den Knoblauch schälen und fein würfeln. Die Pilze putzen und würfeln. Zusammen mit der Schalotte und dem Knoblauch in heißer Butter 2-3 Minuten anschwitzen bis die ausgetretene Flüssigkeit verdampft ist. Die Sahne und die Tomaten dazu geben, von der Hitze nehmen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
3.
Den Saibling abbrausen und trocken tupfen. In einer beschichteten Pfanne bei milder Hitze mit der Butter auf der Hautseite ca. 6 Minuten gar ziehen lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen, wenden und die Haut abziehen.
4.
Der fertigen Knödel vor dem Anschneiden 5 Minuten ruhen lassen. Anschließend die Knödelrolle aus dem Tuch wickeln und in 8 dünne Scheiben schneiden.
5.
Jeweils eine Scheibe vom Knödel auf die Teller legen und darauf die Pilze (falls nötig, mit Hilfe eines Servierrings) setzen. Eine weitere Scheibe vom Knödel darauf legen und den Saibling darüber anrichten. Den Bratensatz der Fisch-Pfanne mit dem Fond ablöschen, aufkochen und mit Zitronensaft abgeschmeckt über den Fisch träufeln und servieren.
6.
Dazu nach Belieben einen Kräutersalat mit Tomaten reichen.