Smarte Hausmannskost

Saure Zipfel

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Saure Zipfel

Saure Zipfel - Zart im Biss, würzig und frisch im Geschmack!

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
6,0 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
Kalorien:
177
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Saure Zipfel ist ein typisches Gericht für warme Sommerabende oder milde Herbsttage. Die Spezialität hat ihren Ursprung aus der fränkischen bzw. Oberpfälzer Küche und meint Bratwürste, die in Essigsud gegart werden.

Das Brät der Rostbratwürste besteht im Wesentlichen aus Schweinefleisch, Salz und Gewürzen. Insbesondere Schweinefleisch liefert vermehrt Arachidonsäure, die Entzündungen verstärkt. Das Problem können Sie umgehen, wenn Sie auf Geflügelbratwürste zurückgreifen. 

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien177 kcal(8 %)
Protein9 g(9 %)
Fett15 g(13 %)
Kohlenhydrate2 g(1 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe0,5 g(2 %)
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E0,2 mg(2 %)
Vitamin K4,3 μg(7 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin3 mg(25 %)
Vitamin B₆0,2 mg(14 %)
Folsäure4,3 μg(1 %)
Pantothensäure0,3 mg(5 %)
Biotin2,1 μg(5 %)
Vitamin B₁₂0,7 μg(23 %)
Vitamin C2 mg(2 %)
Kalium193 mg(5 %)
Calcium15 mg(2 %)
Magnesium18 mg(6 %)
Eisen0,6 mg(4 %)
Jod2 μg(1 %)
Zink1 mg(13 %)
gesättigte Fettsäuren6,1 g
Harnsäure55 mg
Cholesterin36 mg

Zutaten

für
8
Zutaten
3 Zwiebeln
170 ml Weißweinessig
1 Lorbeerblatt
3 zerdrückte Wacholderbeeren
10 weiße Pfefferkörner
1 TL Salz
16 rohe Nürnberger Rostbratwürste
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
ZwiebelLorbeerblattWacholderbeerePfefferkörnerSalz
Zubereitung

Küchengeräte

1 Messer, 1 großer Topf, 1 Arbeitsbrett

Zubereitungsschritte

1.

Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden.

2.

750 ml Wasser in einen großen Topf geben und mit dem Essig erhitzen. Dann Zwiebeln, Lorbeerblatt, Pfefferkörner, Wacholderbeeren und Salz hineingeben. Bei kleiner Hitze ca. 20 Minuten köcheln lassen.

3.

Rostbratwürste in den Sud legen, den Deckel aufsetzen, den Topf sofort vom Herd nehmen und die Würste ca. 15 Minuten ziehen lassen.

4.

Die fertigen Würste (sie sollen sich hart anfühlen) in eine großen Terrine füllen. Saure Zipfel mit frisch geriebenem Meerrettich, Senf und Vollkornbrot servieren.