Für Glücksgefühle

Schokokekse

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Schokokekse

Schokokekse - Der Duft von Schokolade - Einfach wunderbar für alle Schokoliebhaber!

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
5,3 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
35 min
Zubereitung
fertig in 45 min
Fertig
Kalorien:
152
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Wissenschaftlich bestätigt: Schokolade in den Schokokeksen mit einem Kakaoanteil von mind. 70 Prozent und wenig bis gar keinem Zuckeranteil weist gesundheitsfördernde Effekte auf. Verantwortlich für die positiven Effekte sind sekundäre Pflanzenstoffe, sogenannte Flavonoide aus der Kakaobohne. Sie senken den Blutdruck, wirken entzündungshemmend und mindern das Risiko schädlicher Ablagerungen in Blutgefäßen. 

Schokolade kann also durchaus gesund sein, wenn man sie in Maßen genießt und die richtige Sorte wählt. Wählen Sie also Schokolade mit einem hohen Kakaoanteil (optimal 80–85 Prozent) ohne Zuckerzusatz. Die Schokokekse mögen es kühl und trocken. Daher sollten die Kekse luftdicht verschlossen und kühl gelagert werden.

1 Stück enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien152 kcal(7 %)
Protein2 g(2 %)
Fett9 g(8 %)
Kohlenhydrate15 g(10 %)
zugesetzter Zucker8 g(32 %)
Ballaststoffe1,3 g(4 %)
Automatic
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0,2 μg(1 %)
Vitamin E0,4 mg(3 %)
Vitamin K1,2 μg(2 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0 mg(0 %)
Niacin0,7 mg(6 %)
Vitamin B₆0 mg(0 %)
Folsäure6 μg(2 %)
Pantothensäure0,1 mg(2 %)
Biotin1,2 μg(3 %)
Vitamin B₁₂0,1 μg(3 %)
Vitamin C0 mg(0 %)
Kalium130 mg(3 %)
Calcium14 mg(1 %)
Magnesium21 mg(7 %)
Eisen1,5 mg(10 %)
Jod1 μg(1 %)
Zink0,5 mg(6 %)
gesättigte Fettsäuren5,6 g
Harnsäure5 mg
Cholesterin29 mg
Zucker gesamt8 g(32 %)
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
35
Zutaten
250 g
weiche Butter
120 g
1 Prise
1 Prise
2
400 g
1 gestr. TL
1 Msp.
250 g
grob gehackte Zartbitterschokolade (mind. 70 % Kakaoanteil)
50 g
weiße Kuvertüre zum Garnieren
Zubereitung

Küchengeräte

2 Schüsseln, 1 Handmixer, 1 Topf, 1 Arbeitsbrett, 1 Messer, 1 Backblech, 1 Backpapier, 1 Gefrierbeutel, 1 Teelöffel

Zubereitungsschritte

1.

Butter mit Zucker, Vanillepulver und Salz 4–5 Minuten mit dem Handmixer schaumig schlagen. Anschließend nach und nach die Eier unterrühren. Mehl sieben, mit Backpulver und Natron mischen und unter die Buttermasse rühren, bis ein glatter Teig entsteht. Zartbitterschokolade grob hacken und 2/3 unter den Teig heben. 

2.

Teig teelöffelweise als Kugeln von etwa drei Zentimetern Durchmesser mit großem Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen, etwas flach drücken und mit der restlichen Zartbitterschokolade bestreuen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C Grad (Umluft 180 °C; Gas: Stufe 3) 10–12 Min. backen. Herausnehmen, mit dem Backpapier vom Blech ziehen und auskühlen lassen. 

3.

Weiße Kuvertüre grob hacken, in einen stabilen Gefrierbeutel geben, verschließen, in einen Topf mit nicht mehr kochendem Wasser legen und die Schokolade schmelzen lassen. Gefrierbeutel außen gut abtrocknen, eine winzig kleine Ecke abschneiden und die fertigen Cookies mit der weißen Schokolade verzieren. Trocknen lassen und luftdicht aufbewahren.

 
Schade, dass meine cookies nicht so schon schoko braun geworden sind. Selbst mit ein bisschen kakaopulver. Aber sie schmecken sehr lecker
 
Ich habe das Rezept so abgewandelt, dass ich 2/3 der Schokolade geschmolzen und unter den Teig gerührt habe. Die restliche Schokolade habe ich so zum Teig gegeben. Dadurch sind die Kekse schon braun und schokoladig geworden. :-)