Naschen ohne Reue

Tee-Eisparfait

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Tee-Eisparfait

Tee-Eisparfait - Mit zartem Schmelz besonders erfrischend

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,0 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
fertig in 6 h 40 min
Fertig
Kalorien:
268
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Das leuchtend grüne Teepulver sorgt nicht nur für eine schöne Farbe, sondern hat auch einen angenehm belebenden Effekt. Matcha-Pulver enthält das Power-Duo Koffein und L-Theanin. In Kombination führen diese Substanzen zu einem erhöhten Konzentrationsvermögen und sorgen gleichzeitig für Entspannung.

Parfait eignet sich hervorragend als erfrischendes Dessert nach dem Essen. Zudem ist das Tee-Eisparfait in gefrorenem Zustand lagerfähig und kann auf Vorrat zubereitet werden. Die Lagerzeit sollte 2 Wochen jedoch nicht überschreiten, da die Intensität der Aromen verloren gehen.  

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien268 kcal(13 %)
Protein5 g(5 %)
Fett21 g(18 %)
Kohlenhydrate15 g(10 %)
zugesetzter Zucker12 g(48 %)
Ballaststoffe0,9 g(3 %)
Automatic
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D1,2 μg(6 %)
Vitamin E1,4 mg(12 %)
Vitamin K5,9 μg(10 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin1,3 mg(11 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure27 μg(9 %)
Pantothensäure0,7 mg(12 %)
Biotin9,5 μg(21 %)
Vitamin B₁₂0,5 μg(17 %)
Vitamin C1 mg(1 %)
Kalium158 mg(4 %)
Calcium61 mg(6 %)
Magnesium20 mg(7 %)
Eisen1,4 mg(9 %)
Jod3 μg(2 %)
Zink0,8 mg(10 %)
gesättigte Fettsäuren9,4 g
Harnsäure1 mg
Cholesterin176 mg
Zucker gesamt14 g

Zutaten

für
6
Zutaten
1
2
1
75 g
Puderzucker (aus Rohrohrzucker)
2 TL
1 TL
250 ml
50 g
gehackte Pistazien
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

2 Schüsseln, 1 Messer, 1 Arbeitsbrett, 1 Topf, 1 Schneebesen, 1 Schale, 1 Form, 1 Esslöffel

Zubereitungsschritte

1.

Ei und Eigelb in eine große Schüssel geben. Vanilleschote längs aufschlitzen, Mark herausschaben und mit dem Puderzucker zu den Eiern geben. Eiermasse über einem heißen Wasserbad mit dem Schneebesen dick-schaumig schlagen. Darauf achten, dass die Masse nicht zu heiß wird und gerinnt. Anschließend in Eiswasser kalt schlagen. Matcha-Pulver mit 1 EL Wasser und Zitronensaft zu einer Paste verrühren und unter die kalte Eiermasse rühren. 

2.

Sahne steif schlagen und unter die kalte Eiercreme ziehen. Gehackte Pistazien vorsichtig unterheben. Eine Terrinenform mit etwas Öl auspinseln und überhängend mit Frischhaltefolie auslegen, damit sich das Parfait später besser lösen lässt. Parfaitmasse einfüllen und glatt streichen. Mit Folie abdecken und mindestens 6 Stunden völlig frieren lassen.

3.

Parfait etwa 10 Minuten vor dem Servieren herausnehmen, stürzen und die gesamte Folie abziehen. Ein Messer in heißes Wasser tauchen, Parfait in Würfel schneiden, in Schalen anrichten und nach Belieben mit Matcha-Gebäck servieren.

 
Hallo, 20 El Matcha-Pulver? Kann das stimmen? Finde das recht viel? Möchte es gerne nachmachen, könnt Ihr das bitte nachprüfen, und dann evtl. im Rezept anpassen? Danke. Lg Schoferle
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo schoferle, da hat sich ein Fehler eingeschlichen. Wir entschuldigen uns für die falsche Mengenangabe. Das Rezept haben wir aus diesem Grund noch einmal intensiv geprüft und angepasst. Vielen Dank für Ihren Hinweis. Viele Grüße von EAT SMARTER!