Würzige Spanferkelkeule mit Kohl und Kartoffeln

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Würzige Spanferkelkeule mit Kohl und Kartoffeln
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,5 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
fertig in 15 h 45 min
Fertig
Kalorien:
471
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien471 kcal(22 %)
Protein54 g(55 %)
Fett24 g(21 %)
Kohlenhydrate6 g(4 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe2,5 g(8 %)
Vitamin A0,6 mg(75 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E2,9 mg(24 %)
Vitamin K22,9 μg(38 %)
Vitamin B₁2,3 mg(230 %)
Vitamin B₂0,6 mg(55 %)
Niacin23,8 mg(198 %)
Vitamin B₆1,4 mg(100 %)
Folsäure39 μg(13 %)
Pantothensäure2,1 mg(35 %)
Biotin15,7 μg(35 %)
Vitamin B₁₂5 μg(167 %)
Vitamin C5 mg(5 %)
Kalium1.074 mg(27 %)
Calcium37 mg(4 %)
Magnesium78 mg(26 %)
Eisen3,2 mg(21 %)
Jod5 μg(3 %)
Zink5,3 mg(66 %)
gesättigte Fettsäuren6,2 g
Harnsäure399 mg
Cholesterin175 mg
Zucker gesamt4 g

Zutaten

für
6
Zutaten
1 Knoblauchzehe
4 EL Olivenöl
250 ml dunkles Bier
½ Bund gemischte Kräuter z. B. Oregano, Petersilie, Thymian...
1 ½ kg Spanferkelkeule ohne Mittel- und Hüftknochen
500 g klein gehackter Schweineknochen z. B. die Mittel- und Hüftknochen, Rippen, Schwanz
Salz
Pfeffer aus der Mühle
2 Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
2 Möhren
150 g Knollensellerie
2 EL Pflanzenöl
1 EL Tomatenmark
500 ml Fleischbrühe
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Für die Marinade den Knoblauch abziehen, durchpressen und mit dem Öl, Bier und Kräuter mischen.
2.
Das Fleisch waschen, trocken tupfen, die Schwarte rautenförmig einschneiden und mit der Marinade bestreichen. Über Nacht im Kühlschrank abgedeckt ziehen lassen.
3.
Am nächsten Tag den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen. Die Knochen kalt abbrausen und trocken tupfen. Das Fleisch aus der Marinade nehmen, abtropfen lassen, salzen und pfeffern.
4.
Die Zwiebeln, Knoblauch, Möhren und Sellerie schälen und würfeln.
5.
Das Öl in einem Bräter erhitzen und die Knochen darin ca. 10 Minuten bei mittlerer Hitze unter Rühren braun anrösten. Das Gemüse zugeben und braun mitbraten. Das Tomatenmark einrühren, kurz mitschwitzen und mit etwas Brühe ablöschen. Die Hälfte von der Marinade angießen und die Keule mit der Schwarte nach unten in die Flüssigkeit legen. Im vorgeheizten Ofen 2-2,5 Stunden garen. Nach ca. 1,5 Stunden wenden. Nach Bedarf ab und zu Brühe nachgießen sowie die restliche Marinade. Bei Garzeitende mit einer Fleischgabel testen, ob der Braten weich ist und beim Anstechen klarer Saft herausläuft. Den Bräter herausnehmen und den Ofen auf Grillfunktion stellen.
6.
50 ml Wasser mit 1 Msp Salz verrühren. Die Schwarte mit dem Salzwasser bepinseln. Das Fleisch auf dem Rost legen, mit einem Backblech als Tropfschutz darunter und in 10-15 Minuten ringsherum goldbraun und knusprig grillen. Das Fleisch dabei immer wieder wenden und mit Salzwasser einstreichen.
7.
Die Sauce durch ein feines Sieb passieren und in einem kleinen Topf sämig einkochen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Braten in Scheiben geschnitten mit der kräftigen Sauce servieren.
8.
Nach Belieben geschmorten Weißkohl und Bratkartoffeln dazu reichen.