Amerikanischer Hühnchen-Gemüse-Kuchen

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Amerikanischer Hühnchen-Gemüse-Kuchen
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
6,9 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h 10 min
Zubereitung
fertig in 4 h 10 min
Fertig
Kalorien:
1038
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 <none> enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien1.038 kcal(49 %)
Protein41 g(42 %)
Fett58 g(50 %)
Kohlenhydrate85 g(57 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe6,8 g(23 %)
Automatic
Vitamin A1,4 mg(175 %)
Vitamin D1,7 μg(9 %)
Vitamin E2,6 mg(22 %)
Vitamin K27,3 μg(46 %)
Vitamin B₁0,4 mg(40 %)
Vitamin B₂0,3 mg(27 %)
Niacin20,5 mg(171 %)
Vitamin B₆0,8 mg(57 %)
Folsäure97 μg(32 %)
Pantothensäure2,1 mg(35 %)
Biotin16,4 μg(36 %)
Vitamin B₁₂0,9 μg(30 %)
Vitamin C18 mg(19 %)
Kalium845 mg(21 %)
Calcium88 mg(9 %)
Magnesium73 mg(24 %)
Eisen3,4 mg(23 %)
Jod17 μg(9 %)
Zink2,8 mg(35 %)
gesättigte Fettsäuren35,1 g
Harnsäure270 mg
Cholesterin335 mg
Zucker gesamt7 g

Zutaten

für
4
Für den Teig
400 g Mehl
200 g Butter
Salz
1 Ei
Für die Füllung
2 Hähnchenbrustfilets
2 Möhren
2 Schalotten
Bio-Zitrone abgeriebene Schale
50 ml trockener Weißwein
150 g TK Erbsen
200 ml Geflügelfond
1 EL Butter
1 EL Mehl
100 ml Schlagsahne
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Muskatnuss frisch gerieben
1 Eigelb
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
ButterErbseSchlagsahneWeißweinButterSalz
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Die Hühnerbrustfilets waschen, trocken tupfen und in kleine Stücke schneiden. Möhren schälen und würfeln, eventuell in Scheiben schneiden. Schalotten schälen und fein hacken. Die Erbsen etwas antauen lassen.
2.
Die Butter in einem Topf schmelzen und die Schalotte zusammen mit der Zitronenschale sanft andünsten. Die Hühnerbrust und die Möhren dazugeben und unter Rühren mitdünsten. Das Ganze mit Mehl bestäuben. Alles kräftig umrühren, bis das gesamte Mehl von der Flüssigkeit aufgesogen worden ist, dann unter Rühren den Weißwein angießen. Den Geflügelfond nach und nach angießen. Dabei immer rühren, damit sich keine Klumpen bilden. Die Erbsen dazugeben und zugedeckt ca. 3-4 Min. köcheln lassen. Immer wieder umrühren. Die Sahne angießen und etwas einkochen lassen. Dann mit Salz Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.
3.
Das Mehl in eine Schüssel sieben und in die Mitte eine Vertiefung drücken. Die Butter in Flöckchen, Salz, Ei und 2 EL Wasser in die Vertiefung geben, rasch verkneten, zur Kugel formen und in Frischhaltefolie gewickelt ca. 2 Std. in den Kühlschrank stellen.
4.
Den Teig auf einer mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche ca. 3 mm dick ausrollen, in 4 Kreise von 10 cm Durchmesser ausstechen und in 4 Kreise von 13-14 cm Durchmesser ausstechen (je nach Förmchen die Randhöhe mit einberechnen, das können 3-4 cm sein). Die gebutterten Förmchen mit den großen Teigkreisen auskleiden. In jedes Förmchen die Füllung geben und jeweils mit den kleineren Teigscheiben zudecken. Den Rand mit Hilfe einer Gabel zudrücken. Das Eigelb mit 1 EL Wasser verrühren und die Pies nach Belieben mit etwas Eigelb einpinseln.
5.
Im vorgeheizten Backofen (Umluft 160°) ca. 45 Min. backen, herausnehmen und lauwarm servieren. Dazu passt ein frischer, gemischter Salat.